StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Chatlog Mentorensitzung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lanyia

avatar

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : NRW

BeitragThema: Chatlog Mentorensitzung   So 18 Sep 2016 - 13:51

*Benjaminneigt das Haupt ehrfürchtig vor der Hochmagierin. "Ich grüße Euch, Hochmagierin."


*Lanyiahat einige Papiere vor sich liegen, die fein säuberlich aufeinander gestapelt sind. Daneben steht ein Tintenfass und eine darüber schwebende Feder. Sie schaut dann auf, als sie angesprochen wird. "Guten Abend, Magus Darijan. Bitte setzt euch doch."


*Benjaminnickt knapp und nimmt daraufhin links von der Hochmagierin Platz. Ich nehme an, die anderen kommen noch.


Lanyia:Nun, ich habe zumindest von zwei weiteren Personen zusagen erhalten. *sie schaut gen der Tür*


*Benjaminrichtet den Blick zu Vilrus und neigt das Haupt.


*Vilrustritt an den Tisch heran. Der Mann sieht in guter Form aus. Seine äußere Erscheinung macht dafür den Anschein, er würde dies verbergen. Seid gegrüßt, werte Kollegen. Und einen guten Abend. *spricht man in offensichtlich guter Laune*


Benjamin:Guten Abend, Magus.


Lanyia:*sie nickt zu Vilrus* Guten Abend, Magus Arenem. Setzt euch doch bitte.


Vilrus:Vielen Dank. *und da sucht er sich schon einen leeren Stuhl, auf dem er sich auch niederlässt*


Piix:Guten Abend, die Herrschaften.


Lanyia:*sie nickt* Guten Abend.


*Benjaminsieht nach links und erhebt sich, als er die Stimme der Gnomin vernimmt und neigt das Haupt. "Guten Abend, Hochmagierin."


*Piixwinkt sich einen Stuhl her und setzt sich oben auf.


Lanyia:Bitte setzt euch doch.


*Benjaminsetzt sich daraufhin wieder.


*Thureliontritt an den Tisch heran.


Lanyia:*sie schaut dann gen Thur* Guten Abend, Magus von der Quell. Bitte setzt euch. Dann sollten wir auch vollzählig sein.


Thurelion:Ich wünsche einen guten Abend.


*Vilrus' Blick gleitet nach rechts, als er die Gnomfrau erblickt. Er neigt das Haupt, gegenüber der für ihn unbekannten Dame. "Guten Abend." Aus dem Augenwinkel erblickt man Thurelion, bei dem er die Mundwinkel sacht anhebt. "Guten Abend auch euch, werter Magu s von der Quell."


Piix:Eine recht kleine Runde wie mir scheint. Sie die anderen Mentoren verhindert, oder ist die Abteilung in meiner Abwesenheit so geschrumpft? *schaut sich schmal lächelnd um*


Thurelion:*verneit sich leicht vor Lanyia* Hochmagierin. *dann gen Piixy* Hochmagierin. lässt sich auf dem Stuhl nieder, nickt dabei Vilrus und Benjamin leicht zu. Er lehnt den Stab gegen den Tisch und schiebt die Kapuze in den Nacken.


Lanyia:Nun, einige Magie befinden sich auf Einsätzen oder sind durch ihre Aufgaben verhindert. Ich denke diese Runde sollte für die gegebene Aufgabe durchaus ausreichen.


*Benjaminnickt ebenso Thurelion schweigend zu und richtet daraufhin seinen Blick auf Lanyia.


Piix:Wenn ihr das sagt. *nickt und lehnt sich zurück, einen der Kellner herbei winkend* *zum Kellner* Ein Bergquellwasser. Sonst nichts. *und scheucht ihn schon wieder weg, so niemand sonst noch etwas von ihm will*


*Thurelionsieht nur kurz zu dem Kellner. Der nimmt Blickkontakt auf, nickt leicht und rauscht davon.


Vilrus:*ebenfalls zum Kellner* Nur ein Glas Wasser, bitte.


Lanyia:*sie schaut zum Kellner, nickt* Ein Glas Orangensaft. *dann wendet sie sich wieder gen der Runde*


*Benjaminbestellt offenbar nichts.


Lanyia:Nun, wir hatten seid den Ereignissen hier in Sturmwind gegenüber den Novizen einige Änderungen an den Regeln vorgenommen. Inzwischen hat sich die Sache ein wenig beruhigt, aber noch lange nicht wirklich normalisiert. Allerdings werde ich an diesen Regeln einige Änderungen vornehmen. Dies betrifft vor allem die Ausgangssperre die nach 21 festgelegt war. Diese wird vollständig entfallen und durch eine Regel ersetzt das sich alle Novizen die nach der 22 Stunde ausserhalb des Novizenheimes sind, dies vorher anzumelden habem bei der Heimleitung oder einer von dieser bestellten Person. Dies könnte beispielsweise auch der Novizenvertreter sein. Dort wird der Ort, die Zeit und die gewünschte Abwesenheit eingetragen. *sie holt dann noch einmal kurz Luft*


*Benjaminhört Lanyia aufmerksam zu und schweigt. Seine Mimik ist neutral.


*Piixnickt bloß zustimmend und lässt sich dann das Glas Wasser vom wiederkommenden Tabletträger hinstellen.


*Thurelionhat den Blick auf Lanyia gerichtet. Der linke Arm liegt quer über der Brust und ist unter die rechte Achsel geklemmt. Die rechte Hand ruht auf der Tischplatte, der Zeigefinger tippert lautlos auf ihr herum.


*Vilruslauscht Laniya. Ihr gehört für diese Momente sein Blick.


*Thurelionnickt dem Kellner zu als der ein Glas Rotwein vor ihm absetzt.


Lanyia:Weiterhin wird die Regel, das die Novizen sich nicht alleine vom Gebiet des Sanktums entfernen dürfen ebenso geändert. Und hier genau ist die Aufgabe dieser Runde zu sehen. Da ich die Novizen nicht unvorbereitet wieder in Sturmwind herum laufen lassen möchte, soll es eine kurze Einweisung geben auf was zu achten ist. Wir haben Novizen in den unterschiedlichsten Wissensstadien vorhanden und mit dem unterschiedlichsten Vorwissen aus dem militärischen Bereich. Ich möchte gewisse Dinge den Novizen vermitteln, bevor sie wieder normal durch Sturmwind laufen. Gleichzeitig möchte ich ihnen, wenn sie besonders gefährdet sind, auch die Möglichkeit den Zugriff auf magische Gegenstände nicht verbieten. So lange dies keine Überhand nimmt.


Piix:Nun es sollte eine Kleinigkeit sein, die Novizen im Umgang mit entsprechenden Gegenständen zu unterrichten. Das Problem sehe ich eher in der Leichtsinnnigkeit der Novizen sich unnötig in Gefahr zu begeben. Den älteren Semestern sollten hier auf jeden Fall nochmal die Kampfzauber abgefragt werden.


Benjamin:"nickt daraufhin" Da stimme ich Hochmagierin Lexifix zu. Das Problem ist weniger der Umgang damit, sondern eher das Feingefühl für gefährliche Situationen.


Lanyia:*sie schaut gen Piix, nickt* Ein sehr wichtiger Punkt. Jeder der Novizen gilt für sein Volk als erwachsen. Wir müssen ihnen klar deutlich machen das sie auch mit solchen Gegenständen kein unnötiges Risiko eingehen sollen und es immer besser ist sich zunächst zurück zu ziehen um Hilfe zu holen.


Piix:Entsprechende magische Gegenstände mit denen sie die Akademie im notfall aus der Stadt heraus verständigen können, sollten wir wohl auch vorrätig haben oder mindestens herstellen können. Nicht wahr?


*Lanyia|| Die Feder auf neben dem Pergament erwacht zum Leben und während jemand spricht wird fleissig notiert.


Benjamin:Ich glaube, hierfür wäre Magus von der Quell der Fachmann in dieser Runde.


Thurelion:*nickt leicht* Ich meine, entsprechende Objekte in den bestandslisten gesehen zu haben. Und ich selbst habe auf alle Fälle welche.


Lanyia:*sie nickt* Ja, das ist kein Problem. Ebenso haben wir Gegenstände für Teleportationen innerhalb hier von Sturmwind. Dies könnten ebenso ausgegeben werden.


Benjamin:Ich hätte zu diesen Gegenständen einen Vorschlag. Den mir Magus von der Quell sicherlich am ehesten beantworten kann.


Piix:*nickt* Diverse Runensteine der Rückrufung, ja. Ich hatte vor meiner Abwesenheit noch einmal die Bestände auffüllen lassen.


*Thurelionblickt fragend zu Benjamin.


*Lanyianickt gen Piix. Schaut dann gen Benjamin.


Benjamin:Diese - wie Hochmagierin Lexifix eben sagte - Runensteine der Rückrufung... Ich würde vorschlagen, dass diese in einen magisch gesicherten Raum im inneren Sanktum führen. Wenn man sich also dorthin zurückrufen lässt, sollte die Rune einen Alarm im Turm auslösen. Daraufhin sollte dann ein Magier diesen Raum aufsuchen und überprüfen, dass die Rune nicht missbräuchlich genutzt wurde und wir uns damit keine ungebetenen Gäste in den Turm holen. Genauer gesagt Infiltratoren. Ist soetwas überhaupt praktisch möglich, Magus von der Quell?


Piix:*schüttelt den Kopf* Das Einfachste und sicherste ist die Runen den Teleportierenden direkt in den Portalraum zurück kommen zu lassen.


Thurelion:Möglich ja. Bei einem Raum mit bestehender magsicher Sicherung allerdings schwierig. Die Runen und die Schutzzauber des Raumes müssten aufeinander abgestimmt sein.


Lanyia:*sie nickt gen Piix* Richtig. Diese sind ausreichend gesichert.


Piix:Dort ist Personal vorhanden, was sich den Ankömmlingen annehmen kann, Dort sind Sicherheitszauber vorhanden und es ist das am einfachsten anzuvisierende Ziel für jede Art von Zauber.


Thurelion:*nickt Piix leicht zu* Das dürfte das praktikabelste sein.


Benjamin:Gut. Das wäre mir nämlich wichtig. Damit wie gesagt die Novizen diese Rune nicht aus Bequemlichkeit nutzen oder die Rune abgenommen bekommen und wir uns dann sonst etwas in den Turm schleppen.


Piix:Nein, natürlich nicht. Jede Nutzung muss protokolliert werden. Auch damit wir einen Überblick darüber haben wo noch Gegenstände im Umlauf sind und falls welche verloren gehen sollten.


Lanyia:*sie nickt* Dies ist auch schon so veranlasst. Die Gegenstände werden den Personen ausgegeben und wenn sie diesen benutzen nach dem Grund der Benutzung gefragt. Dadurch ist ein Missbrauch zumindest eingedämmt.


Piix:Wir wollen ja nicht, dass irgendjemand plötzlich in der Akademie herum streunt, der einem Novizen einen der Steine abgenommen hat.


Benjamin:Gut. Ich denke, das sollten wir den Novizen auch mit Nachdruck einschärfen.


Piix:*zu Benjamin* Was ihr vorschlagt, ist aber dennoch möglich und wird auch von diversen Magier an der Akademie schon verwendet. Erzmagierin Abendlied hatte mir vor einigen Monaten einmal eine solche Verzauberung für einen privaten Rückruf in ein gesichertes Zimmer hergestellt.


Benjamin:Danke für den Hinweis, Hochmagus. "nickt"


Lanyia:Nun, dies ist die Aufgabe der Mentoren zu entscheiden für welche der Gegenstände sich ein Novize eignet. Ich denke diese können am besten beurteilen, inwieweit dies sinnvoll ist. Wie gesagt, alle Anfragen dazu an mich oder direkt an Magus von der Quell. Dieser kann mich dann informieren wie viele der Gegenstände im Umlauf sind.


*Thurelionnickt Lanyia knapp zu.


*Piixnickt ebenfalls und nimmt noch einmal einen Schluck von ihrem Wasser.


*Benjaminnickt.


*Vilrushüllt sich in Schweigen, dennoch aber lauschend.


Thurelion:Nun, da die Frage der Ausrüstung der Novizen geklärt scheint, bleibt die Frage einer Art... hm... Verhaltensleitlinie, die wir den Novizen auf den Weg geben sollten.


Piix:Verhaltensleitlinie?


Thurelion:Was tun in welcher Situation. Wenn wir es nicht auf "Lauf schreiend weg." beschränken wollen.


Lanyia:Nun, diese Einführung soll recht kurz gehalten werden die die Novizen zunächst bekommen. Danach dürfen sie sich den Regeln entsprechend alleine in Sturmwind bewegen. Ein Mentor der dahingehend bedenken hat aufgrund der Reife, kann dies natürlich einschränken. Dies sollte aber die absolute Ausnahme sein und nicht die Regel. Ich würde gleichzeitig, da unsere Akademie hier in Sturmwind recht knapp besetzt ist, mich darüber freuen wenn die Novizen soweit mitdenken und für uns auch als Alarmsystem fungieren. Aus diesem Grunde sollten sie gewisse Vorbildung erhalten, wenn sie in einem recht frühen Stadium der Ausbildung sind. *sie nickt gen Thur* Nun, genau dies möchte ich nicht.


Piix:Wurden die Studien zu Dämonen, Felmagie und dergleichen inzwischen vorgezogen und in früheren Semestern behandelt? Ich denke das könnet nützlich sein. Darüber hinaus eben der Grundsatz nichts alleine zu wagen und in jedem Fall die Akademie zu informieren, wenn sie etwas feststellen sollten.


Vilrus:Mit meinen Novizen habe ich bereits ausführliche Gespräche über Teufelsmagie und Dämonen geführt. Sie stehen kurz vor ihrer Prüfung zum Lehrling.


Lanyia:*sie schaut gen Piix* Sie wurden nach der letzten Änderung sogar nach hinten geschoben. Aber genau diese würde ich gerne vorziehen und als Inhalt dieser Unterrichtsstunde machen. Wer darin noch nicht erfahren ist, sollte zumindest Grundkenntnisse bekommen.


Benjamin:Neben dem Wissen über die Methoden und Fähigkeiten der Dämonen und entsprechenden Alarmzaubern halte ich vor allem aber Verhaltensrichtlinien für wichtig. Um eben die Novizen von Grund auf zu sensibilisieren.


Piix:Welche Verhaltensrichtlinen, die nicht schon allgemein bekannt sein sollten, haltet ihr denn für angemessen?


Vilrus:Ich würde vorschlagen, vielleicht weniger über Teufelsmagie und Dämonen selbst zu sprechen, sondern über Individuen, die den Folgen der Teufelsmagie anheim gefallen sind in einer Art, dass die Novizen nachempfinden und verstehen, was passiert oder passieren würde. So habe ich es mit Novize Miller und Novizin Robins gehandhabt, indem ich mit ihnen über Persönlichkeiten wie Kel'thuzad sprach. Wir haben versucht, Fragen zu beantworten, weshalb es dazugekommen ist, dass er sich der verbotenen F orschung widmet.


Benjamin:Eben da liegt der Knackpunkt. Bekannt sein sollten. Es ist sinnvoll, das den Novizen einfach noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. Das sind dann so Regeln wie "dunkle Seitengassen meiden", "nicht abseits der Plätze locken lassen" und "bei Verdächtigem Verhalten sich Hilfe suchen und den Rückweg zum Turm antreten".


Thurelion:Insbesondere wenn die Bewegungseinschränkung aufgehoben ist, könnte das manchen Novizen doch zu einem gewissen Übermut verleiten. *nickt Benjamin zu*


Benjamin:Und das gilt es zu Verhüten. "sagt er zu Thurelion und nickt"


Piix:Das klingt, als wolltet ihr unsere Novizen wie Kleinkinder behandeln ... *rollt leicht mit den Augen* ... ich denke nicht, dass unsere Schüler so ... vergebt mir für das wort ... dumm sind.


Benjamin:Nun, es geht nicht darum sie wie Kleinkinder zu behandeln, Hochmagus. Und niemand sagt, dass unsere Novizen "dumm" sind. Aber es ist besser, sie haben diese Regeln noch einmal vor Augen.


Vilrus:Davon würde ich auch abraten, zumal wir wissen, dass Novizen wie Novize Esparian und Novizin Robins ihre eigenen Gedanken machen, die sie für richtig und sinnvoll halten.


Benjamin:Ja, Novizen wie Novize Esparian halten es aber auch für sinnvoll ein unangemessenenes Interesse an Dämonenjägern zu zeigen.


*Piixlehnt sich etwas zurück und kommentiert das erstmal nicht weiter.


Vilrus:Die er dann folgen möchte, bis er Wissen dazu hat. Dafür geht über die Regeln. Wie wir bereits wissen.


Thurelion:*nickt zustimmend* Was ein Novize für richtig und sinnvoll hält muss nicht unbedingt mit dem übereinstimmen, was wir dafür halten. Außerdem sind das alles junge Leute, Gefahren potentiell zu unterschätzen gehört bei dem Alter nunmal dazu.


Lanyia:*sie nickt zu Thurelion* Ja, richtig. Wir sollten dabei mehr den Fokus darauf verlegen was passiert wenn sie gewisse Dinge nicht einhalten als das wir ihnen Regeln präsentieren. Dies wirkt normaleriwese besser.


Thurelion:Absolut richtig. Einschüchterung kann Wunder wirken.


Vilrus:Ich bin der Meinung, wir als Mentoren sollten uns selbst, aktuell zum Beispiel den Dämonenjägern, grundgenau beschäftigen und objektives Wissen an unsere Novizen tragen. Wenn dann Novizen ihre Geschichte, ihre Herkunft, ihre Art wie sie denken oder ihr


*Thureliongreift nach seinem Weinglas und nimmt einen Schluck.


Vilrus:e Magie auch wissen, letzteres ist ein zentraler Punkt, denn damit sind auch sie beschäftigt, dann werden sie auch ein höheres und einschätzendes Verständnis dafür haben können.


Piix:Ich kann euch aus erster Hand sagen, dass Dämonenjäger keinerlei Interessen haben außer das Bekämpfen von Dämonen. Die meisten von ihnen sind unfreundlich, aufbrausend und tatenhungrig. Genau das Gegenteil von dem also, was wir unseren Novizen wohl vermitteln sollten. Aber ein ähnliches Problem gibt es ja auch schon seit Jahren mit den Hexenmeistern und Todesrittern ... ich sehe nicht, warum das nun auf einmal anders sein soll.


Vilrus:*gen Piix* Was stellt ihr euch unter meinen Worten vor? Dass ich zu den Dämonenjägern hingehen würde und mit ihnen über ihre Vergangenheit spreche?


*Thurelionsieht zu Vilrus, öffnet den Mund, um zum Sprechen anzusetzen, schließt ihn dann aber schnell wieder und greift stattdessen nach seinem Glas.


Piix:Ich habe keine Ahnung. Ihr könnt damit beginnen eure Worte präziser zu wählen, das würde mir das Raten ersparen. *lächelt schmal*


Lanyia:Wir haben ähnliches schon mit dem Todesrittern, richtig. Nur diese sind örtlich nicht dem Magierviertel ganz so nahe gekommen. Mag sein, das dies ein Grund ist warum sich Novizen dafür mehr interessieren. Wir sollten ihnen dahingehend aber auch die Möglichkeit bieten sich bei uns zu informieren.


Vilrus:Ich möchte nicht auf etwas zu sprechen kommen, dass eventuell zu einem Missverständnis eurerseits kommen würde, werter Magierin. (( -r ))


Thurelion:Nun, meinem Novizen habe ich deutlich gemacht, was Dämonenjäger genau sind. Dass hat sein Interesse ihnen gegenüebr deutlich gemildert.


Vilrus:Ich möchte noch einmal kurz erklären, was ich gemeint habe, falls ich tatsächlich zu undeutlich war.


Benjamin:Wir verstricken uns gerade tatsächlich in Kleinigkeiten.


Piix:Besser sie informieren sich bei uns als anderswo, ja. *nickt* Das sagte ich bereits und ich bitte darum. *zu Vilrus*


Vilrus:Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass man misstrauisch ist und sein Wissen woanders einsetzen möchte, als zu den Dämonenjägern, sollten wir es dennoch Ernst nehmen, dass die Novizen Interesse an sie haben. Zumal wir selbst auch nicht wussten, warum u nd wann Dämonenjäger in Sturmwind herumspazieren dürfen. Ich halte es für sinnvoll, dass wir uns mit ihnen beschäftigen, objektiv und objektives Wissen an die Novizen herantragen. Wer sind die Illidari? Wann sind sie gekommen? Warum sind sie gekommen und für welche Sache existieren sie? Zudem sind die Illidari kein so unbeschriebenes Blatt, wie es seinerzeit die Todesritter der schwarzen Klinge waren. Sie wurden vor vielen jahren schon einmal gesehen und bekämpft. Was ich vorhin diesbezüglich meint e war, dass die Novizen objektives Wissen erfahren sollen in einer Art und Form, mit der sie selbst einschätzen und wissen können, was Dämonenjäger sind.


Piix:*rollt mit den Augen* Es ist doch wohl seblstverständlich, dass man sich als Magier der Akademie mit derlei beschäftigt. Ich war davon ausgegangen, dass inzwischen jeder aus dem Kollegium hinreichend über die Ilidari informiert ist. Immerhin sind sie ja wohl nicht erst seit Gestern auch in Sturmwind, wenn ich das richtig erfahren habe.


*Benjaminzieht Luft durch die Nase und sieht Piix einen Moment kritisch an, nickt dann aber.


Vilrus:Nun, ich ging fast davon aus, dass Magier sich frei entscheiden, ob sie sich mit Dämonenjägern beschäftigen oder nicht.


Lanyia:Nun, das habe ich ebenso angenommen. Wer dahingehend Informationen noch benötigt, kann sich gerne an mich wenden. Ich kann gerne einige Berichte zusammen stellen die ein genaueres Bild zeigen.


Piix:Macht das bitte, Hochmagierin Waldesruh. Wie es aussieht, hat Magus Arenem da Nachholbedarf.


Thurelion:Für die Novizen, um die es hier schließlich geht, ist es allerdings wichtig, dass wir Ihnen weiterhin deutlich machen, sich von Ihnen fernzuhalten.


Vilrus:*gen Piix* Bitte unterlasst es, Unterstellungen zu bereiten. Ich habe nicht mein eigenes Unwissen darüber geäußert, sondern darüber, dass wir uns als Mentoren im Kollektiv darum bemühen, Wissen zu erlangen. Denn nicht alle wollen sich mit Dämonenjägern beschäftigen.


Piix:Ob sie wollen oder nicht steht nichr zur Debatte, Magus. In der momentanen Situation ist dies unerlässlich, das sollte jedem klar sein. Auch euch.


Benjamin:Wie gesagt: Es ist wichtig, den Novizen wieder Freiräume zu geben und unsere Präsenz in der Stadt wieder zu verstärken. Aber das funktioniert nur, wenn die Novizen mit Vorsicht agieren. Und dazu zählt neben der Vermeidung von Gefahrenquellen auch die Vermeidung des Umgangs mit Dämonenjägern.


Lanyia:Nun, jeder der Mentoren sollte sich grundlegend darüber informieren. Das setze ich vorraus. Wie tief er sich in eine solche Thematik einarbeitet sollte ihm überlassen bleiben. Aber er sollte Grundwissen darüber haben um dieses seinem Novizen vermitteln zu können.


Piix:Auf lange sich sollten wir überdenken dafür speziell einen Teilbereich des Lehrplans auszuarbeiten, damit nicht jeder Novize von sienem Mentor etwas anderes erfährt. Für den Moment wird es aber so genügen müssen, ja.


Lanyia:Ja, wir sollten den Dämonenjäger mit in den Lehrplan mit einbauen. Dies ist aber erstmal nicht das Ziel dieser Runde. Mehr die Themen festzulegen die ein Novize kurzfristig vermittelt bekommt.


Piix:Ich sagte ja: Auf lange Sicht. *nickt* Nun, gibt es dann noch etwas zu besprechen? *schaut sich um* Oder wurden die grundlegenden Frage geklährt und ich kann mich wieder meiner Arbeit widmen?


*Benjaminhebt die Brauen. Meinerseits bestehen keine Fragen mehr an Euch, Hochmagus.


Piix:Ich bevorzuge "Hochmagierin" dem "Hochmagus" Magus Darijan. *als Randbemerkung während sie am Wasserglas nippt*


Vilrus:Auch nicht mehr von mir. Aber ich möchte mich entschuldigen, sollte ich etwas forsch in meinen Worten gewesen sein, Hochmagierin. *was er zum erstenmal vernimmt*


*Benjaminnickt knapp und widmet sich wieder der Hochmagierin Waldesruh.


Lanyia:*sie nickt* Nun, ich denke wir sind einer Meinung über die Themen die wichtig sind. In den nächsten Tagen sollten wir dann anfangen die Novizen informieren und entsprechend zu sensibilisieren.


*Thurelionverdreht leicht die Augen, nimmt dann wieder sein Weinglas, setzt es an die Lippen und nimmt einen Schluck.


Vilrus:*gen Laniya* Ich habe noch eine andere Frage. Aber ich denke, sie könnte auch unter vier Augen beantwortet werden.


Piix:Wundebar. *nickt* Ich würde euch morgen ebenfalls gerne noch einmal unter vier Augen sprechen, Hochmagierin Waldesruh. Bezüglich eures und meines Antrags an die Verwaltung. Aber wenn das dann alles ist, werdet ihr mich endschuldigen. *schiebt ihren Stuhl zurück und sitzt ab* Scheinbar hat meine Vertretung es alles sehr ruhig angehen lassen und die Aktenberge sind meterhoch gewachsen.


Lanyia:*sie nickt* Ich denke ihr müsst zunächst einmal euch wieder ein wenig einarbeiten. Ich vermute man hat euch genug Arbeit übrig gelassen. Einen angenehmen Abend, Hochmagierin Lexifix.


Vilrus:Guten Abend. *er nickt einmal*


*Thurelionerhebt sich als Piix aufsteht und deutet eine leichte Verbeugung an. Hochmagierin. *gen Piix*


Benjamin:Guten Abend, Hochmagierin Lexifix. "nickt knapp"


Piix:Ich werde eingie zusätzlichen Kräfte in die Verwaltung bemühen. Es sollte kein Problem sein. Guten Abend, die Herrschaften. Gewogene Ströme.  *wendet sich nach kurzem Kopfnicken ab und geht*


*Thurelionlässt sich dann wieder auf seinem Platz nieder.


Benjamin:Nun. Ich lasse das nun unkommentiert. "sagt er knapp und winkt sich einen Kellner herbei"


Thurelion:*mit einem Schmunzeln* Was ausgesprochen auch ein Kommentar ist.


*Lanyiahmmt leicht, nippt an dem Glas Orangensaft.


Benjamin:Ja, aber ein unverfänglicher Kommentar, der die Fantasie der Hörer anregt. "er sieht daraufhin zum Kellner, der herbeikommt" Für mich bitte ein Quellwasser mit einem Spritzer Kirschsaft.


*Thurelionleert sein Glas und stellt es ab. Der Kellner sammelt es im Anschluss gleich ein.


*Benjamin|| Der Kellner sieht noch zu den anderen, ob diese etwas bestellen mögen. Andernfalls sammelt er die leeren Gläser ein und geht.


Vilrus:Nichts mehr, danke.


Benjamin:Nun denn. "er sieht zu Lanyia" Wann ist mit der schriftlichen Fixierung des heutigen Abend zu rechnen? Damit ich mich so bald wie möglich auf die Durchführung konzentrieren kann.


*Lanyiaschüttelt ebenso sachte den Kopf. "Nun, ich dachte als optionales Angebot noch an einen Kurs in erster Hilfe. Dies würde ich aber nicht als Bestandteil des Unterrichtes machen. Ich denke ich kenne einige Personen, die dahingehend den Novizen etwas beibringen können. Oder auch den Magiern." *sie schaut gen Benjamin* Nun, ich werde es noch heute veranlassen das der Inhalt des Gespräches kopiert wird und an alle Mentoren verteilt.


Vilrus:Ein Kurs in erster Hilfe würde niemanden schaden.


Thurelion:Ob das allerdings nach einer Dämonenbegegnung etwas bringt, ist fraglich.


Benjamin:Ich danke euch vielmals, Hochmagierin. "er nickt" Und eine Auffrischung in Angelegenheiten der Ersten Hilfe halte ich sehr sinnvoll. Fast so sinnvoll wie eine Auffrischung der Bedeutung von Respekt. "sagt er trocken als der Kellner kommt und das Glas vor Benjamin abstellt"


Lanyia:*sie schaut gen Thur* Nun, durchaus. Es müssen nicht immer die Dämonen sein die in den Kopf eindringen. Es gibt genug provanere Dinge die Verbrennungen oder Schnitte.


Thurelion:Das ist allerdings war. nickt dem Kellner kurz zu, der ein volles Glas Wein vor ihm abstellt.


Lanyia:*sie schaut gen Benjamin* Nun, ich denke dies ist durchaus beiderseitig. Einige Magier scheinen auch zu vergessen das sie für etwas anderes da sind als Novizen zu schikanieren.


Benjamin:Da sprecht ihr mir aus der Seele, Hochmagierin. Soetwas sollte nicht geduldet werden.


*Lanyianickt. Schaut dann noch gen Vilrus. "Ihr hattet noch etwas, das ihr mit mir besprechen möchtet?"


Vilrus:Soetwas gibt es? Hier auf der Akademie? Ja. Es geht um Novizin Robins. Ein fleißiger Novize hat mir zugetragen, sie würde die Regeln, hinsichtlich des Ausganges, nicht sehr gerne einhalten wollen. Ganz und garnicht.


*Thurelionunterdrückt mühsam ein Auflachen bei "fleißiger Novize".


*Benjaminsieht schweigend zu Thurelion, trinkt dann jedoch vom Wasser mit Kirsch.


Vilrus:*gen Thurelion* Novize Düsterherz. Er ist in meinen Augen fleißig.


Thurelion:Da will ich nicht widersprechen.


Lanyia:Nun, richtig. Aufgrund dieser Vorfälle hatte ich in eurer Abwesenheit die Ausgangssperre gegen die Novizin verhängt. Aber aufgrund der Änderungen die nun vollzogen werden ist es an euch, wie ihr dies regelt.


Vilrus:Ich war darüber überrascht. Sie hatte zwar hin und wieder angedeutet, dass die Regeln ihr missfallen und sie bald auf Aufhebung hoffte, aber nicht, dass sie diese wirklich hintergehen würde.


Benjamin:Nun, es kommt häufig vor, dass Novizen Magiern gegenüber sich vorbildlich äußern, letztenendes aber etwas ganz anderes im Sinn haben.


Lanyia:Nun, das besprecht am besten mit ihr. Ich habe den Schlüssel zum Novizenheim in der Verwaltung abgegeben. Ihr könnt euch diesen jederzeit wieder holen.


 
Nach oben Nach unten
Laudrin

avatar

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 01.11.14
Alter : 24

BeitragThema: Re: Chatlog Mentorensitzung   So 18 Sep 2016 - 15:20

Rundschreiben an die Mentorenschaft des Zauberzirkels:

Wie bereits angekündigt wird die Ausgangssperre in ihrer jetzigen Form nicht länger Bestand haben. Sie wird vollständig aufgehoben, Novizen die jedoch vorhaben länger als 22 Uhr dem Novizenheim fern zu bleiben haben dies bei der Heimleitung oder einer von dieser bestellten Person unter Angabe von Aufenthaltsort und voraussichtliche Dauer der Abwesenheit anzuzeigen.

Weiterhin werden die Bestimmungen geändert unter denen es Novizen bisher möglich war, sich vom Areal um den Turm zu entfernen. Dies soll jedoch unter gewissen Gesichtspunkten geschehen. Hierzu gab es am 17. September eine kurzfristige Zusammenkunft der Mentoren, bei dem dies genauer geregelt wurde. Unter anderem ist es nun an den Mentoren, den Novizen gewisses Wissen zu vermitteln, welches nachfolgend genannt wird:

1. Novizen erhalten Zugang zu magischen Gegenständen, die ihre Sicherheit gewährleisten sollen. So haben Novizen die Möglichkeit, Runensteine der Rückrufung bei Hochmagierin Waldesruh oder Magus von der Quell zu erhalten. Die Runensteine teleportieren den Anwender bei Benutzung in die magisch gesicherten Portalräume des Turmes. Es wird ein Verzeichnis über die herausgegebenen Runensteine geführt. Der Verlust eines Runensteins ist unverzüglich bei den Herausgebern anzuzeigen. Die Novizen haben nach Ankunft in den Portalräumen ohne Umschweife Angaben zum Grund der Anwendung zu machen und sind nachdrücklich dazu angehalten, die Gegenstände nicht missbräuchlich oder aus Bequemlichkeit zu verwenden.

2. Novizen sollen zum sicheren und vorsichtigen Verhalten außerhalb des Akademiegeländes angehalten werden. Dazu zählt unter anderem, dass die Novizen bei verdächtigen Ereignissen keine Maßnahmen selbst ergreifen sollen und in jedem Fall die Akademie zu informieren haben, sollten sie etwas feststellen. Es ist selbstverständlich, dass Novizen nach Möglichkeit keine dunklen Gassen alleine aufsuchen sollen und sich vorzugsweise an frequentierten Orten aufhalten sollen.
Die Novizen werden außerdem weiterhin dazu angehalten, sich strikt von den Dämonenjägern fern zu halten.

3. Mentoren werden dazu angehalten, Inhalte zu Dämonen, Felmagie und magischer Korruption mit den Novizen zu behandeln. Ebenso wird darum gebeten, die Methoden und Fähigkeit der Dämonen zu behandeln. Ebenso sollen nach Möglichkeit Alarm- und Nachrichtzauber den Novizen gelehrt. Etwaiges geschichtliches Hintergrundwissen zu den Dämonenjägern und der brennenden Legion ist ratsam.

Die Mentoren werden darum gebeten, diese Inhalte den Novizen zeitnah zu vermitteln und die Verwaltung nachrichtlich über die Durchführung in Kenntnis zu setzen.

Hochachtungsvoll
Flix Schreibfix
Verwalter
 
Nach oben Nach unten
 
Chatlog Mentorensitzung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magiersanktum Sturmwind :: Vergangenes und Nachlesbares-
Gehe zu: