StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alethan



Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 20
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Mo 7 Nov 2016 - 22:34

Ein feines, hochwertiges Stück Pergament, dessen Aufschrift mit violett glimmender, magischer Tinte verfasst wurde, findet sich seit dem heutigen Tag am schwarzen Brett der Akademie. Es ist, neben den anderen Aushängen, wirklich schwer zu übersehen. Fast so, als würde ein Zauber die Aufmerksamkeit der Leser auf es ziehen wollen. Statt eines Textes findet sich auf der Oberfläche des ausgerollten Pergaments die Zeichnung eines menschlichen Mannes in pragmatischer, leichter Rüstung. Berührt man die Zeichnung, so löst dies einen "Großes Abbild"-Zauber aus. Die glimmende 'Zeichnung' des Mannes erwacht zum Leben und beginnt in einem gut verständlichen Ton zu sprechen, während sie untermalend gestikuliert:


"An die Arkanisten der Zirkel und Orden von Sturmwind,

Mein Name ist Kelen. Ich bin ein Mitglied der Tirisgarde und ersuche die Magier dieser Stadt um Unterstützung. Wir haben Grund zur Annahme, dass ein kleiner, dämonischer Stoßtrupp innerhalb der kommenden Tage in den Bergausläufern des Elwynnwalds ein Ritual vollführen wird, das die Leyflüsse in der umliegenden Umgebung stark stören und somit drastische Folgen haben könnte. Daher suchen wir Freiwillige, die sich bereit erklären, uns zu unterstützen das Ritual zu unterbinden und etwaige Ausartungen der Manipulation zu bereinigen.

Für diejenigen, die sich in der Lage sehen, diese Gefahr von König und Volk abzuwenden, meldet Euch bei mir in der Zaubergasse 34. Möge das Licht Euch beschützen."


Mit diesen Worten wird die Illusion inaktiv und wieder nur eine zweidimensionale Ansammlung von Strichen auf der Pergamentrolle.

________________________
OOC: Hallo, liebe Sanktumsmitglieder. Einige von Euch kennen mich noch aus Filmen wie "Allein mit Erzmagierin Sonnenglanz" aus meiner aktiven RP-Zeit in der Gilde von vor ein paar Jahren. Anlässlich der aktuellen Ereignisse des AddOns - also der Invasion der Brennenden Legion und seit Patch 7.1 der Infiltration des Turms Karazhan - möchte ich einen sehr kleinen Plot (Dauer: 1-3 Abende) für die Gilde ausrichten. Nicht zuletzt, weil ich auch gerne mal wieder mit den Leuten hier rp'n möchte. ;-)

Wie dem Gesuch zu entnehmen ist, geht es darum, dass ein paar Dämonenmagier eine Leylinie im Elwynnwald manipulieren möchten. Mein Charakter, seines Zeichens ein Agent der Tirisgarde, möchte das natürlich unterbinden und sucht dafür weitere Magier, da ich denke, die Tirisgarde ist mit den Verheerten Inseln und Karazhan mehr als genug beschäftigt. So viel zur Rahmenhandlung. Ich möchte nicht zu viel spoilern. Surprised)

Aus dem RP mit Lany ist hervorgegangen, dass aktuell eher wenige Magier tatsächlich in der Lage wären, iC mit Kelen zusammen ein paar Dämonen zu vermöbeln. Da ich aber die ganze Gilde mit diesem Plot bespielen möchte, wäre das natürlich unpassend. In dem Fall könnte man natürlich den "Vermöbeln"-Part absplitten. Abgesehen von diesem gäbe es noch die "Beseitigung" der Folgen des dämonischen Rituals und, natürlich, damit verbundene magische Forschung. :-)

Dafür brauch' ich aber Euer Feedback. Natürlich zuvorderst, ob generelles Interesse innerhalb der Gilde bestünde. Ich bin sowohl hier im Forum, als auch ingame unter dem Charakter "Alethan" erreichbar.

Liebe Grüße,
Ale
 
Nach oben Nach unten
Olivia



Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 13.03.11
Alter : 31
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Di 8 Nov 2016 - 9:38

Huhu,

schöne Idee, ich wirke auch sehr gerne mit. Olivia taugt nun wahrlich noch nicht als Dämonenvermöblerin, aber mit Louiza, meiner Magierin hab ich da keine Probleme mit, die hat auch Kriegserfahrung. Müssen nur schauen, dass es terminlich passt.
 
Nach oben Nach unten
http://www.actionbude.de
Nevex



Anzahl der Beiträge : 634
Anmeldedatum : 07.05.13

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Di 8 Nov 2016 - 16:54

Heho,

Ich weiß nciht genau ob ich Nev da reinbringen kann, aber vielleicht wäre das eine Gelegenheit einen anderen Char den ich in der Hinterhand habe mal auszuprobieren, ich hatte eh überlegt den ins Sanktum zu bringen... In jedem Fall bin ich prinzipiell interessiert.^^
 
Nach oben Nach unten
Vilrus



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 16.05.16

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Di 8 Nov 2016 - 21:06

Grüße.

Vilrus würde sich da gut anbieten als jemand, der die Magie offensiv benutzt. Bin prinzipiell auch interessiert, müsste aber früh genug bescheidwissen, wann das starten soll.
 
Nach oben Nach unten
Alethan



Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 20
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Di 8 Nov 2016 - 21:32

Hallo, Ihr Lieben. Schön, dass Interesse besteht!

Also, es ist natürlich eure Entscheidung, welchen eurer Charaktere ihr dafür benutzt. Aber wenn der größte "Knackpunkt" der Kampfaspekt ist und ihr deswegen andere Charaktere benutzen würdet, statt eurem (von mir vermuteten) Main, dann wäre das ja schade. Immerhin sollte so ein Erlebnis doch in keiner anständigen Charaktergeschichte fehlen. :^) Je nachdem, wie viele von der Gilde mitmachen möchten, kann ich den Kampfaspekt anpassen, bevor ihr auf Twinks zurückgreifen müsst (also nicht, dass ich das verurteilen würde!). Es ist ja auch, wie gesagt, ein entspannter, kleiner Plot und soll keine langfristige Fortführung haben.

Tl;dr - sowohl für kämpfende, als auch für nicht kämpfende Charaktere ist was dabei. Macht mit dem Char mit, auf den ihr mehr Lust habt. Prämisse: Sollte jemand sein, der auch am schwarzen Brett der Akademie vorbeiläuft; ergo: Magier. Very Happy

Bezüglich des Termins: Ich hätte den kommenden Sonntag angepeilt und je nachdem die darauffolgenden Abende (wie gesagt, sind ja maximal 3 Abende, wobei ich eher von 2 ausgehe). Das können wir aber auch gerne ingame zusammen mal besprechen.
 
Nach oben Nach unten
Verabeth



Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   So 13 Nov 2016 - 10:11

Hey Alethan. Smile

Schön Sache, die Gildenhalle ins RP mit einzubeziehen (Ich habe ein großes Herz für die Tirisgarde entwickelt). Danke schonmal dafür.

Wenn es terminlich passt, bin ich gerne dabei und da mein Main ohnehin derzeit schwer andersweitig eingebunden ist, werde ich so oder so auf einen Twink umsteigen müssen. Und da kann ich im Grunde der Gruppe genau das stellen, was ihr fehlen sollte, wenn das gewünscht wird. Ich mach dir auch gern einen NPC. *g*

Zum Inhalt fände ich ein Zwei-Kapitel-Abenteuer mit Aufspüren in Teil 1 und "Vermöbeln" in Teil 2 sogar sehr schön. Weiß aber natürlich, dass das dann mehr Zeit und Orgaaufwand benötigen würde.
Zu haben wäre ich für beides.

Terminlich ist "der kommende Sonntag" ja just heute. Hat sich das durch ingame. Kommunikation so verfestigt, oder steht die Terminfindung noch aus?
 
Nach oben Nach unten
Olivia



Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 13.03.11
Alter : 31
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   So 13 Nov 2016 - 10:13

Ja, es startet heute gegen 18 Uhr.
 
Nach oben Nach unten
http://www.actionbude.de
Verabeth



Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   So 13 Nov 2016 - 10:19

Oh. Alles klar, danke. Wink
 
Nach oben Nach unten
Alethan



Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 20
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   So 13 Nov 2016 - 10:22

Guten Morgen! Ja genau, es startet um 18 Uhr. Ich kann dich gleich mal beim Kalenderevent einladen. :-) Geplant war eigentlich Vermöbeln in Teil 1 und Nachwehen des Rituals beseitigen in Teil 2. Aber das entscheidet sich noch heute Abend, je nachdem wie die Beteiligung ist und was iC passiert!

LG
 
Nach oben Nach unten
Alethan



Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 20
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Mo 14 Nov 2016 - 22:27

Der Plot ist offiziell zu Ende, liebe Leute. Anfangs war er etwas chaotisch, aber hat sich dann doch gut eingependelt, wie ich finde. Ich würde mich über (ehrliche) Meinungen und Kritiken der Teilnehmer sehr freuen.

Eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse:

Nachdem die Gruppe um den Zauberer Kelen am vorgesehenen Ort des dämonischen Rituals angekommen war, entbrannte ein kurzes Gefecht zwischen den Magiern und den Kultisten - niederen Dämonenzauberern und zwei Sterblichen, die jedoch fliehen konnten. Die Mitglieder der Magiergesellschaft überlebten alle ohne größere Verletzungen. Aufgrund einer magischen Detonation, sowie des vorangegangenen Rituals, wurde das magische Gefüge vor Ort derart gestört, dass eine arkane Disruption der Leyströme die Folge war. Ein außergewöhnlich großer Manaschwall* entstand am Detonationsort und befindet sich aktuell noch dort. Einige Bannzauberer des Sturmwinder Sanktums haben um den Ort herum eine magische Quarantänezone eingerichtet, um die Ausbreitung der Anomalie zu verhindern. Der Tirisgarde-Agent Kelen hat angekündigt, die Anomalie nach ausreichender Untersuchung zu vernichten.

----------
Da Olivie, zurecht, angemerkt hat, dass dieses offene Ende etwas mau wirkt, biete ich an, dass Interessierte aus der Gilde mit mir zusammen am kommenden WE die Untersuchung und folgende Vernichtung der Anomalie ausspielen können. Smile Da ich gesehen habe, dass der entsprechende Artikel zu dieser magischen Anomalie aus den Corebooks noch nicht in übersetzter Form im Sanktumsforum zu finden ist, böte sich da die tolle Möglichkeit, das iC mit dem OoC in der Hinsicht zu verbinden und wirkliches Forschungs-RP zu betreiben. Wink

*Mana surge, Manual of Monsters ch. 1 p. 62
 
Nach oben Nach unten
Olivia



Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 13.03.11
Alter : 31
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Di 15 Nov 2016 - 11:27

Ich hätte am Samstagabend oder Sonntagnachmittag Zeit für die Vernichtung der Anomalie, ist aber auch kein Weltuntergang wenn ihr es ohne mich macht wenn es für andere besser passt wann anders.
 
Nach oben Nach unten
http://www.actionbude.de
Alethan



Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 20
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Di 22 Nov 2016 - 17:01

Hallo nochmal!

Dass ich am WE krank war und nicht leiten konnte, tut mir leid. Ich hoffe, ich habe den Zeitplan der Teilnehmer nicht zu sehr durchgerüttelt. Von mir aus können wir das Event aber zeitnah nachspielen, wenn noch Interesse besteht. Falls nicht, werde ich die Forschungsergebnisse off-play hier ins Forum stellen, damit eure Chars keine Lücken in der kürzeren Vergangenheit haben. :-)

LG
Ale
 
Nach oben Nach unten
Alethan



Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 20
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   Mo 28 Nov 2016 - 20:00

Okay, also nachdem kein großes Interesse mehr bekundet wurde, schreibe ich hier einfach kurz eine Zusammenfassung der Ereignisse und die Forschungserkenntnisse:

Die entstandene, magische Anomalie wurde von einer Gruppe Magier aus dem Sturmwinder Sanktum in Zusammenarbeit mit dem Magus Kelen unterdrückt, erforscht und letztlich vernichtet. Als Dank für die Unterstützung hat der Magier einige Dokumente der Tirisgarde über diesen speziellen Typ von magischer Anomalie mit dem Sanktum geteilt. Die Aufräumarbeiten an der "Unfallstelle" dauern noch an, da noch einige Reste unsteter, magischer Energie gebannt und eventuelle Schäden an den magischen Flüssen repariert werden müssen. Es werden vermutlich keine bleibenden Beeinträchtigungen der Umwelt zurückbleiben, obgleich die Natur einige Zeit brauchen wird, um die Auswirkungen des Rituals vollends zu beseitigen.

"Lexikon hochmagischer Irregularien und Anomalien" von Hochzauberer Savis Trendemar und Magus Pireia Frostkeil; Kapitel IV, Abschnitt 3




Ein Manaschwall, oder auch Manawoge genannt, ist eine magische Kreatur, die in Folge mittlerer bis starker Belastungen des natürlichen Magieflusses, wie beispielsweise einer Störung der Leylinien oder mächtiger Beschwörungszauber in Erscheinung treten kann. Generell gilt diese Form der arkanen Anomalie wenig erforscht, da in Fachkreisen davor gewarnt wird, sich mit diesen Wesen zu beschäftigen.

Äußerlich ähnelt der Manaschwall einer unförmigen, opaleszenten Masse von Protoplasma deren Oberfläche in konstanter Bewegung ist. Zeitweise sprießen Ranken und kantige Auswüchse aus dem Zentrum der Masse hervor, ziehen sich jedoch recht schnell wieder zurück. Bei Berührung ähnelt die Konsistenz der von zähem, verarbeitetem Baumharz. Tatsächlich besteht seine Substanz jedoch aus konzentrierter Magie.

Ein Manaschwall besitzt kein offensichtliches Bewusstsein und bewegt sich sehr langsam in eine komplett zufällige Richtung. Ebenso fehlt es dem Manaschwall an aggressivem Verhalten. Ein Jagdtrieb ist ebenfalls nicht vorhanden. Dennoch stellt dieses Wesen eine große Gefahr dar. Denn in unregelmäßigen; kurzen; Abständen sickert unstete, magische Energie in Form eines Zaubers aus ihm heraus. Die Zauber, die dabei entfesselt werden, sind ebenfalls komplett zufällig. Es wird spekuliert, dass jeder einzelne Manaschwall eine einzigartige Kombination an zufälligen Zaubern der Zirkel 0 bis 9 freisetzen kann. Beispielsweise wurde beobachtet, wie ganze Minenfelder an "Explosive Rune"-Zaubern im Areal eines Manaschwalls aufgetaucht sind, beschworene Monster die Gegend durchstreiften, oder "Todesfinger"-Sprüche nahes Wildleben abgeschlachtet haben.

Diesem Narrativ folgend kann es sein, dass man Schätze in der Nähe dieser Kreaturen findet, da zufällige Zauber Materie in der Nähe des Wesens in, beispielsweise, Edelmetalle oder verzauberte Objekte verwandeln können.

Da die Zauber zufällig erschaffen und gelenkt sind, kann es sein, dass sich ein Manaschwall beispielsweise selbst durch einen fehlgeleiteten "Feuerball"-Zauber beschädigt oder gar zerstört wird. Der logischen Schlussfolgerung nachsinnend ist demnach die Zerstörung oder Verwahrung eines solchen Wesens zu empfehlen, da freigesetzte Magie zu verheerenden Ausgängen führen kann.

Hierbei sollte jedoch mit Vorsicht gehandelt werden, da eine weitere Eigenschaft des Manaschwalls ist, den magischen Fluss in einem Radius von schätzungsweise 1.200 Fuß zu beeinträchtigen. Die Chance eines Zauberfehlers, sowohl arkan als auch göttlich, kann, je nach Stärke der Anomalie, 5-11% betragen. Zwar gäbe es auch die Möglichkeit einer noch größeren Anomalie, die einen höheren Prozentsatz an Magiestörung hervorruft, doch der bisherigen Forschung und Berechnungen zur Folge ist dies noch nicht vorgekommen.



-------------
Quelle: Dungeons & Dragons Warcraft: The Roleplaying Game - Manual of Monsters, p. 61f
Anmerkung: Es gibt einen gleichnamigen Artikel im neueren "World of Warcraft: The Roleplaying Game - Monster Guide", der ein etwas anderes Wesen beschreibt. Ich habe das jetzt für diesen Plot nicht benutzt und würde es einfach als "Unterart" der Kreatur werten.

Schade, dass es doch nicht zum Abschluss des Events gekommen ist. Naja, vielleicht das nächste Mal. Fand es trotzdem cool. :-)

LG,
Ale
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie   

 
Nach oben Nach unten
 
Ein Aushang am schwarzen Brett der Akademie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The plague dogs/Die Hunde des Schwarzen Todes
» Bekannte NS Orte
» Weitsprung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Magiersanktum :: Vorhalle-
Gehe zu: