StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

  [Räumlichkeit] Annas Zimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anastasiia

avatar

Anzahl der Beiträge : 825
Anmeldedatum : 14.07.14

BeitragThema: [Räumlichkeit] Annas Zimmer   Fr 30 Jun 2017 - 17:56



Annas Zimmer sieht aus wie die meisten gewönlichen Novizenzimmer. Länglich, schmal, nicht sehr groß. Am Ende des Zimmers stehen das Bett und ein Schreibtisch mit Stuhl vor dem Fenster zum Garten raus. Rechts ein Kleiderschrank, links ein Regal. Eine Truhe am Fußende des Betts, ein Stuhl in einer Ecke, Schwerter, Bogen und Köcher an der Wand neben der Tür Um das Bett herum ist der meiste Kleinkram. Ein verziertes Trinkhorn hängt über dem kleinen Nachttisch, auf dem meist etwas zu Trinken steht. Dahinter versteckt sich meist das Tagebuch und unter dem Bett Nähzeug. Ein Bild von Königin Azshara thront über allem. Auf dem Schreibtisch liegen Bücher zum Aktuellen Lehrstoff, an der Wand darüber fixiert einige magische Formeln und eine Zeichnung einer Draenei. Im Regal liegen ein paar Phiolen mit Weisheitstränken, Zauberstaub, Bücher, Schminke, ein kleines Schmuckkästchen und was man so braucht.


Schreibtisch



Auf dem Schreibtisch finden sich meist die aktuellen Lehrmittel und Materialien die Anna für ihr Studium braucht sowie auf Schriftrollen und Pergament verfasste Hausaufgaben. Darüber hinaus aber für gewöhnlich auch eine Auswahl von Akademiefremden Bücher, wenn diese nicht im Schrank neben dem Bett liegen. Über dem Schreibtisch hängen zudem diverse Zeichnungen an der Wand und im steten Blick beim Arbeiten

Uraltes nachtelfisches Buch über Elune
Ein mehrere tausende Jahre altes Buch der Schwesterschaft von Elune das die Beziehung der Kaldorei zu Mutter Mond beschreibt und Einblicke in das Leben wund wirken der Mondpriesterinnen gewährt. Eine illusorische Verzauberung liegt über dem Buch, die es wie ein ganz gewöhnliches Geschichtsbuch aus der aktuellen Zeit wirken lässt.


Das Große Elementarium
Das Große Elementarium:  Kompendium der elementaren Beschwörungen bietet ein umfassendes Wissen über die Elemente, ihre Wirkungen und die zugehörigen Wesenheiten.

Tractatus Septelementaricum
Das Tractatus Septelementaricum oder besser, "Von sieben Elementen und dem Weg der neutralistischen Philosophie" ist ein philosophisch-magietheoretisches Werk, das einige freigeistige wie umstrittene Theorien zur Elementarbeschwörung und -magie enthält. Darunter die Betrachtung der Welt, die sich neben den bekannten Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde auch aus den Elementen Holz (Humus) und Metall (Erz) zusammensetzt. Weitere Überlegungen die Natur, Licht und Schattenmagie als elementare Magie zu bertrachten zeigen dagegen auf unzähligen Seiten die wirren Denkweisen des Autors. Zusammengetragen wurde es von Maga Aleya Ambareth der Kirin Tor.

Blaue Stunden
Ein schlüpfriger Romantikschmöker der von der Liebesgeschichte zwischen dem Menschen Marcus und der Draenei Soola erzählt.

Kirin Tor aktuell (Aktuelle Ausgabe)
Die aktuelle, monatliche Ausgabe der Informationszeitschrift der Kirin Tor, die über aktuelle und magierelevante Themen berichtet.

Zeichnung einer Draenei neben einem Naaru
Eine amateurhafte, aber liebevolle Zeichnung des Gesichts der Draenei Erelya neben einer vermutlich aus einem Lehrbuch kopierten Darstellung eines Naaru.



Bett



Neben, um und über dem Bett befinden sich die meisten lose herum liegenden Teile im Zimmer der Novizin. Auf dem kleinen Nachttisch steht meist eine pandarische Kanne mit mehr oder weniger firschem Tee und unter dem Bett finden sich neben einigen Zeichenutensilien auch ein paar Schneiderwerkzeuge wie Nadel und Faden, Scheren und Messlatten.

Tagebuch
Neben dem Nachttisch an der Wand befindet sich ein dickes, leder gebundenes Tagebuch in welches Anna in unregelmäßigen Abständen die Erlebnisse während ihres Studiums und in der Zeit dazwischen einträgt.

Trinkhorn
Unter dem Fenster hängt ein reich verziertes Trinkhorn an einem ledernen Band. Ein Geschenk des Wildhüters Nilir Rerond während der Wollmesse auf Hohenwacht.

Rucksack
Neben dem Fenster zum Garten hinaus hängt ein dunkler Reiserucksack aus festem Leder an den eine Schlafrolle gehängt werden kann.

Schlüsselbund
Damit er nicht verloren geht, hängt unter dem Rucksack meist der Schlüsselbund an dem die Schlüssel fürs Novizenheim, das Zimmer und noch einige andere befestigt sind.

Bild von Königin Azshara
Über dem Bett hängt ein großes Bild der einsitgen Königin der Kaldorei Azshara.

Truhe
In der Truhe am Fußende des Bettes liegen meistens die Sachen herum, die sonst keinen festen Platz haben. Momentan ist sie leer.



Waffen



An der Wand neben der Eingangstür hängen normalerweise Annas Waffen, wenn sie nicht in Benutzung sind.

Echtsilberschwert
Ein trotz des Materials recht einfaches, aber von Zwergenhand geschmiedetes Echtsilber-Einhandschwert. Bralo Schwarzhammer auf der Wollmesse der Hohenwacht hat das Schwert hergestellt welches Anna Dank gutem Zureden von Magus Fiona Astana Wynters von Doktor Payton Langzahn geschenkt wurde.

Einfaches Übungsschwert
Ein relativ einfaches Kurzschwert mit abgestumpfter Klinge. Ein Geschenk von Seriah Ferntal für den Schwertkampfunterricht.


Zauberstab
Ein simpler, hölzerner Zauberstab mit rotem Kristall an der Spitze aus einem Krämerladen in Dalaran. Kein Novize sollte ohne einen solchen herumlaufen, so der damalige Verkäufer. Der Kristall leuchtet bei der Zufur von magischer Energie leicht auf und zieht in der Luft geschwenkt arkane Linien nach sich mit der sich Muster in die Luft zeichnen lassen. Die Linien verschwinden nach ca. 20 Sekunden wieder von alleine.

Verzauberter Komposit Recurve-Jagdbogen
Ein Jagdbogen bestehend aus mehreren Einzelteilen wie Ulmenholt, Horn, Leder, Sehnen. Er stammt aus dem Jagkontor Nebelfuchs und Partner von Courtney Sanfried-Piers und wurde von Magus Thurelion von der Quelle verzaubert. Auf ihm liegt eine einfache Form von "Nahe Sicht", wodurch das anvisierte Objekt näher und deutlicher erscheint. Zehnmal über die thalassischen Worte "Zeige es mir" anwendbar und hält jeweils ein paar Minuten an.

Jagdköcher
Ein einfacher Köcher aus Leder den man auf dem Rücken trägt. Er ist bestückt mit ca. 20 rot gefiederten Pfeilen.
Er wurde von Magus Thurelion von der Quell mit der Verzauberung "Sparsam" belegt. Eine kleine Brosche, die einen Luchskopf zeigt, ist oben am Rand des Köcher befestigt. Drückt man beide Ohren gleichzeitig ein, dann kehren verschossene Pfeile automatisch in den Köcher zurück. Vorrausgesetzt sie sind noch im Flug und stecken nicht irgendwo fest. Zehn Aktivierungen, jeweils etwa zehn Minuten lang.

Schwarzer Köcher
Der Köcher aus geschwärztem Leder ist etwas abgetragen und nicht mehr der neuste, aber es ist ein Robuster Köcher. Man erkennt noch ein Wappen auf der Seite: Ein Gelber Blumenkranz auf Schwarz. Er gehörte wohl einst einem alten Adelshaus in Lordaeron und wurde von Wildhüter Nilit Rerond gefunden, der ihn auf der Wollmesse Anna schenkte. Er ist bestückt mit ca. 20 gelb gefiederten Pfeilen.


Schrank



Im Kleiderschrank, dessen Innenseiten mit großen Spiegeln zum besseren Ankleiden versehen wurden, befindet sich eine Auswahl an verschiedenen Kleidunsstücken. Neben den allgemein notwendigen Stücken wie Unter-, Schlaf- und Alltagskleidung finden sich natürlich auch Socken, Stiefel, Kopfbedeckungen, Handschuhe und alles mögliche andere. Besonderes Augenmerk bieten folgende Stücke:

Novizenrobe und Wappenrock
Die normale Novizenrobe des Magiersanktums aus festem, widerstandsfähigem, hellblauen Stoff, die zusammen mit einem Gürtel und dem Wappenrock der Akademie der Arkanen Künste und Wissenschaften Sturmwinds die Alltagskleidung im Magierviertel darstellt.

Robe von Erelya
Ein edles, offenbar sehr teures Kleid aus teils festem, teils federleichtem Stoff. Dunkelgrau und weinrot sind die vorwiegenden Farben, die das Aussehen dieses schönen Stückes kennzeichnen. Die Robe war ein Geschenk von der Draenei Erelya, die Anna nach dem Ausscheiden aus der Akademie damals eine Freunde damit machen wollte.


Dalaran Alltags Robe
Eine einfache, vorwiegenden dunkelbraune Robe mit hellgelben Muster aus Dalaran. Der unter der Robe liegende violetter Stoff erzeugt trotz der Einfachheit insgesamt einen interessanten Eindruck. Ein Geschenk von Erzmagierin Manakeks während des Besuchs in Dalaran nach der Wollmesse.

Dalaran Ausgehrobe
Eine fein gearbeitete Magierrobe aus dunkelblauem Stoff mit goldenen Applikationen. Der Stoff ist witterungsbeständig und offenbar leicht magisch, denn er ist über die Maßen dehnbar und damit fällt es leicht sich anzukleiden. Die Robe war ein Geschenk von Erzmagierin Manakeks während des Besuchs in Dalaran nach der Wollmesse.

Arbeitskleidung für das Haus von Schwarzburg
Ein Ensemble aus überwiegend schwarzen Kleidungsstücken, welche Anna regelmäßig für Botengänge trägt. Dazu gehörig ist eine schwarze Armbinde mit dem Wappen des Adelshauses von Schwarzburg.

Abenteuer und Reisekleidung
Maßangefertigte Abenteuer- und Reisekleidung aus Kodoleder, aus dem Lederei- und Jagdkontor Nebelfuchs und Partner. Neben der wasserabweisenden und größtenteils schnittfesten Kleidung gehören zur Ausrüstung auch ein paar von Erzmagierin Manakeks mit "Wetterfestigkeit" verzauberte Wanderstiefel.

Rotes Ausgekleid
Ein edles rotes Ausgehkleid mit Verzierungen und Mustern in gold und Silber. Anna trug dieses Kleid bisher nur bei einer Gelegenheit, nämlich der Frühlingshochzeit von Adelaide von Levenberg und James J. Ashford.




Regal



Im linken Regal lose verteilt liegen diverse Kleinigkeiten, unbenutzte Bücher, Kästchen, Beutelchen und Phiolen. Das meiste davon ist schon beim Hinsehen einfach zuzuordnen.

Schmuckkästchen
In einem simplen Schmuckkästchen befindet sich Annas Schmuck, wenn sie ihn nicht gerade trägt. Darunter: Ein paar einfache silberne Ohrringen. Eine geflochtene Halskette mit einen verzauberten roten Stein, der auf ein Kommandowort hin den Träger von überall her an die Akademie zurück teleportiert und noch zwei Aufladungen hat. Eine Anstecknadel elfischer Handwerkskunst auf der ein schräg angehafteter Magierstab mit winzigen farblichen Kristallen dargestellt ist. Bei den Kristallen handelt es sich um Manaedelsteine.

Drei Figürchen aus Ton
Mittig platziert, damit man sie auch ja sieht: Drei detailliert gearbeitete etwa fingergroße Tonfiguren. Eine Rabe, eine Eule und ein kleiner Manageist. Annas Geburtstagsgeschenk von Glynnia welches sie auf dem Sonnenwendemarkt extra hat anfertigen lassen.


Arkaner Staub
Eine Übungsmenge Arkaner Staub für Verzauberungen.

Phiolen mit violetter Flüssigkeit
Einige Phiolen mit Weisheitstränken, hergestellt von Meistertransmutator und Alchemist Richard van Ribeck. Die Tränke bestehen zum Großteil aus dem Extrakt des Magnuskönigskraut und haben daher die selbe Farbe wie die Blüten der Pflanze. Sie erhöhen für eine Stunde das Denkvermögen, die Konzentration und Leistungsfähigkeit ermüden und erschöpfen den Nutzer danach aber als hätte er die letzten 10 Stunden angestrengt gelernt und gearbeitet. Eine Tagesdosis von einer Phiole sollte nicht überschritten werden um eine körperliche Abhängigkeit zu vermeiden.

Duftwasser und Seife
Drei vom Sonnenwendemarkt mitgebrachte gelbe Seifestücke und eine edle Kristallphiole die ein wunderschönes Mango Aroma verbreiten.

Bücher
Stapelweise Lehrbücher aus der Bibliothek.

 
Nach oben Nach unten
 
[Räumlichkeit] Annas Zimmer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 6. Haus Villa mit Aussichtsturm
» mein aller erstes Haus
» MoonWarriors-WG - Planung
» 4. Haus: Naturhüsli

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magiersanktum Sturmwind :: Das Magiersanktum :: Räumlichkeiten-
Gehe zu: