StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Chatlog Vortrag Technomagier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lanyia

avatar

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : NRW

BeitragThema: Chatlog Vortrag Technomagier   Do 12 Okt 2017 - 22:22

Mádelyn:Ssssht.
Alodi:*Lächelt gen Myr* Ich wünsch einen den jeweiligen Umständen nach, die lediglich eurer Evaluierung unterliegen, einen angenehmen Abend.
Releaani:Ich trage nicht die richtigen Farben... *leise*
*Calzipherschenkt Glynnia ebenfalls ein fröhliches Grinsen - eher ein bäuerliches, ein Zähcnhen vorne ist leicht schief und überlappt den anderen, doch es verleiht dem Burschen zusammen mit den Haaren, die noch immer nicht so wollen, wie die Hand die sie neuerlich richtet, immerhin einen wilden Charme. "Calzipher Aiden, freut mich", krächzt die Stimme heiser.
Myrwynaxia:Fühlt euch entsprechend euren Standarts gegrüsst. Eure und meine Person haben nach dem Unterricht die veränderten Umstände eurer Ausbildung zu evaluieren.
Glynnia:*lächelt Cali leicht zu, sieht dann hinter sich zu der Draenei und schmunzelt* Abwechslung muss sein.
Mádelyn:Gewogene Ströme, Sanktum. *kühl gesprochen, gen der Stehenden*
*Ricardâkommt langsam die Ramper herunter. Ein wenig älter ist die Dame schon und stützt sich leicht auf einen Stab der Leise auf dem Pflaster ein tockendes Geräusch hinterlässt. Man schaut dan zu der Gnomin, schaut dann zu den restlichen Novizen.
Glynnia:*gen Madelyn* Gewogene Ströme.
Anastasiia:Guten Abend, Magus Frostbomb ... ist der Vortrag nun doch nicht im Hafen?
Alodi:*Nickt sachte* So sollte es dann wohl sein. Eventuell sollten wir dann den geplannten Unterricht in erster Linie ausführen. Aufgrund der Quantität der Beteiligten halte ich es für wahrscheinlich, dass dieses Podium mehrere Fragen aufwerfen wird.
*Releaanischeint in Gedanken zu versinken. (AFK)
Myrwynaxia:Novize Barrymoore. Wir brechen nun mit physikalischen Mitteln zum Hafen auf. Sind alle Interessenten vorhanden und geprüft?
*Calzipherverbeugt sich seinerseits höflich vor den Magi und schleicht sich dann langsam in die Reihen der anderen Novizen.
Anastasiia:Natürlich. *nickt* Nach euch.
Glynnia:*sieht dann auch zu Myrwynaxia* Guten Abend, Magus Frostbomb.
Myrwynaxia:Alle Anwesenden können sich gemäss ihren persönlichen Standarts als gegrüsst erachten.
*Anastasiiadreht den Kopf etwas zur Turmuhr als es läutet, sie grinst ein wenig. Mal eine Gnomin die nicht pünktlich ist.
*Mádelynlegt das Buch in ihre Tasche, das sie sich wohl aus dem Turm geholt hatte und wirft noch einmal einen Blick über die Schulter. Wohl in Gedanken. Kannte man doch die gute alte Novizen Zeit. Die Mundwinkel heben sich amüsiert nach oben. Die stahlblauen Augen beobachten kurz. Mehr oder weniger ist man doch zum aufbrechen bereit.
Myrwynaxia:Wenn dann die Bereitschaft und Fähigkeit der Anwesenden Personen für die Vertransportifizierung gegeben ist. Wird man diese nun durchführen. Schritttempo ist nach eigenem Ermessen einzuschätzen.
*Ricardâkommt dann ein wenig näher heran, man nickt kurz. "Guten Abend, Magus Frostbomb.", sagt sie mit einer sanften, aber leicht krächzigen Stimme.
*Anastasiiafolgt
*Amariemurmelt leise für sich, wahrscheinlich hört dies nur Ricarda" Die Gnomin ist toll" grinselt dann vor sich hin
*Ricardâschaut zu der Hochelfe, sie wird gemustert. Offenbar ist man vielleicht kurzsichtig und dann nickt man. "Man wird sehen."
Alodi:*Blickt zu Leonie* Guten Abend, wünsche ich.
Leonie:ebenso der herr
*Amarienickt ruhig.. "Verzeiht.. euch kenne ich wohl noch nicht.. wie alle anderen vor uns. Jedoch gehöre ich wohl nun zum Sanktum wie alle hier" lächelt sanft
Niennas:Na toll, der Hafen.. hallo merkwürdige Begegnungen. *murrt er vor sich hin*
Leonie:hehe....
Calzipher:Findeter? "gen Niennas"
Ricardâ:*sie nickt* Hochmagierin von Isenthal. *und betrachtet beim gehen flüchtig die Dame neben ihr*
Niennas:..was?
Leonie:wird vielleicht lustig
Niennas:Technomagie mit einem Gnom.. lustig?
Leonie:ich meinte die begegnungen
*Calzipherruckt schmunzelnd die Schultern. "Die seltsamsten Begnungen hab ich auf Brücken"
Amarie:Sehr erfreut *spricht sie ruhig*
Niennas:Nach gestern verzichte ich darauf.
Ricardâ:Ebenso. *sie nickt*
Amarie:Da man hier wohl sehr viel Wert auf Titel legt.. Magierin Amarie Iminye *stellt sie sich anschließend vor*
*Alodischmunzelt kurz auf die Bemerkung von Amarie, und schüttelt den Kopf.
Niennas:Wo will sie denn noch ganz hin? Und ich dachte, Gnome haben kurze Beine..
Calzipher:Schätz' die will was zeigen?
Ricardâ:Nun, was unterscheidet uns sonst von den Novizen? *sie zeigt dann mit dem Finger auf die Personen vor ihr, schaut sie fragend an* Titel sind wichtig zur Unterscheidung der Authorität.
Niennas:Aber .. hier?
Glynnia:'n Abend, ihr beiden.
*Meslinaschaut über ihre Schulter und schmunzelt.
Niennas:Sie wollt hier her wegen einem Hügel.. *murmelt er, seufzt*
*Minariablinzelt, dreht erst den Kopf und sich dann ganz zu der nahenden Schar herum. "Achje... haben wir euch echt alle übersehen? Wo... kommt ihr denn her?" Nun schaut sie von Glynnia zu Anastasia.
Myrwynaxia:Novize Berrymoore. *schallt die Stimme der Gnomin trotz Körpergrösse volluminös über den Hafen*
Anastasiia:Vom Magierturm. *grinst*
Amarie:Das dafür Titel notwendig sind.. ist schade. *sagt sie leise gen Ricarda* Aber wohl notwendig.. wohl wahr
Anastasiia:Anwesend! *ruft*
*Calzipherlinst nach rechts, schmunzelt schief und verrenkt sich neuerlich den Hals, um zur Gnomin aufzublicken.
Myrwynaxia:Wurden die Anwesenheitslisten geprüft und bestätigt?
*Niennasblickt zur Seite, winkt dann knapp. "He Betty!"
*Glynniadreht sich beim Ruf der Gnomin dann auch mal lieber herum.
Anastasiia:*schaut sich knapp um* Mit Erweiterungen und Ergänzungen, ja. Alles passt. Ihr dürft beginnen wenn ihr wollt.
*Fheyleenblickt sich etwas unwohl um, doch dann auch zum Gnom.
*Ricardâschaut sich dann um, man blinzelt dann einmaund schaut zu der Gnomin auf. Dann wieder zu der Hochelfe. "Nun, es ist die einfachste Variante dies herauszustellen."
*Minariabrummelt leise, schaut zur Gnomin hoch, bei dem Gruß an Bettevere allerdings kurz nach links zum Kapuzenträger. Man nickt ihm knapp zu, ehe sich die Aufmerksamkeit wieder nach vorne richtet.
*Alodiblickt sich kurz um, und nimmt dann Eileen ins Visier. Er stiehlt sich leise davon, und stellt sich neben sie.
*Meslinahebt lächelnd ihre hand kurz gen Niennas, als sie begrüßt wird. Dann schaut sie auch zur Gnomin.
Myrwynaxia:Zum Einstieg für die heutige kollektive Kommunikation. Novizin Barrymoore trat an meine Person heran, mit der Bitte die arkane Form der "Technomagie" für das Novizentum zu erläutern. Aus dieser Präferenz heraus beginnen wir mit der Thematik "Was ist Technomagie".
Alodi:*Lächelnd flüstert er dann* Guten Abend, Eileen.
Niennas:Magus Frostbomb? Dürfen wir uns dafür setzen?
*Anastasiiaschaut zu Niennas und grinst.
*Fheyleennickt lächelnd zur Linken. "Lange nicht gesehen, der Herr."
*Alodibeugt sich vor und flüstert.
Amarie:Das einfachste ist es durchaus.. *wird dann deutlich leiser geredet um nicht die Gnomin zu stören*
*Calzipherzauselt beiläufig mit der Hand das Haar zurecht, doch irgendwie ... sobald es auf einer Seite liegt, springen die ersten Strähnen manisch auf und wollen sich in die Freiheit strecken.
Myrwynaxia:Technomagie ist keine eigene Schule der arkanen Lehren. Wie dies in ihrem Eigenwert eingeschränkte Technomagier vermitteln möchten. Technomagie umreisst als Begriff die Bereitschaft eines Arkanisten seinen intellktuellen Kapazitätsbereich, sowie seine beruflichen Kompetenzen mit Hinzunahme des technologisch erworbenen Forschritts zu erweitern.
*Lêgatabbt in aller Ruhe die Treppe hinab, mehr oder weniger leise. Die Schritte werden wohlmöglich noch vom 'flatternden' Ledermantel unterstrichen, welcher wohl von der Brise aufgewedelt wird. Ganz dezent, ohne großartig irgendwen zu begrüßen oder sonstiges stellt sich die durch und durch zwielichtige Gestalt direkt an den Endpfosten der Treppe und... lauscht.
*Fheyleenrollt schmunzelnd die Augen und schüttelt knapp das goldblonde Haupt. Flüstert daraufhin gen Alodi, ehe sie rasch wieder dem gnomischen Vortrag folgen würde.
Myrwynaxia:Novize.....Novize mit der Frage um eine sitzende Körperposition. Meiner Person ist ihre physkalische Haltungsform nicht relevant und diese zu bestimmen liegt im Eigenermessen.
*Alodinickt ihr schmunzelnd entgegen, und richtet seine Aufmerksamkeit wieder auf die Gnomin.
*Ricardâschaut sich dann um. Keine Sitzgelegenheit... sie seufzt leicht und murmelt einige Worte. Dabei hält sie diese hinter sich und plötzlich entsteht etwas wie ein kleiner Buckel. Nach ein paar Sekunden ist es so groß wie ein Stuhl. Dann wird sich darauf gesetzt. Mit einem leisen seufzen.
Niennas:Esparian. Und danke, Magus! *direkt setzt man sich dann auch schon neben Releaani - steht ja keiner vor ihm, kann man von unten gut zu Myr gucken!*
Amarie:*hebt die BRaue und blickt zu Ric* Das... ist nicht notwendig
Myrwynaxia:Ihre sitzende Haltungsform wurde zur Kenntnis genommen und vermerkt. Novize Esparian.
*Lêannaschmunzelt kopfschüttelnd. "Da preisen die Herren der Schöpfung ihre Standfestigkeit und sind die ersten, die fragen ob sie sitzen dürfen..." wispert sie leise gen Leo.
*Fheyleenrollt ein unbeschriebenes Stück Pergament vor, wie auch einen Kohlestift und scheint bereit sich Notizen zu machen.
Releaani:Niennas magst du mir helfen? *reicht jenem eine Hand bevor sie sich Richtung Boden begeben würde*
*Alodischaut von Niennas zu Ricarda, und dann vor sich auf den Boden. Er zuckt mit den Schultern, und setzt sich dann einfach auf den Boden.
Niennas:Klar! *da hüpft er direkt wieder auf, hilft Releeani dann dabei sich zu setzen*
*Glynniasieht hinter sich zu Niennas und hebt leicht eine Augenbraue.
*Leonielacht leise "Vielleicht steht ja geradeee etwas anderes bei ihm und er hat keine kraft mehr...* erwiedert sie es ebenso leise*"
Releaani:Danke.
*Anastasiiaschaut nach hinten und setzt sich dann auch mal. Warum eigentlich nicht.
Niennas:Vielleicht hätten wir für dich ein Kissen oder so mitnehmen sollen.. *murmelt er leiser, setzt sich wieder und sieht erneut zu Myr*
*Lêannalacht ebenfalls leise, ehe sie den Blick aufmerksam gen Myr richtet.
*Minariaquittiert Niennas' Sitzen lediglich mit einem leicht kritischen Blick, ebenso wie die Draenei. Doch sagt man nichts dazu. Erst als Anastasia sich ebenfalls auf dem Boden nieder lässt schüttelt sie langsam den Kopf, schaut wieder zur Gnomin.
Releaani:Ach... Meinem Hintern gehts gut..
Myrwynaxia:Zurück zur Thematik der Technomagie als keine eigenständige arkane Lehre: Meine Person als Veranschaulichungsobjekt nutzt technologische Erkenntnise und Befähigungen dazu. Geräte und Konstruktionen zu erschaffen, welche auf einer Kooperation mit meiner Befähigung in der Schule der Verzauberung kooperieren.
*Meslinapiekst Minaria kurz in die Seite. Dann nickt sie in Richtung der sitzenden Truppe und setzt sich einfach neben Niennas.
*Glynniamustert Anna, bleibt aber stehen. Doch nicht mit der guten Robe in den Dreck.
*Niennasgrinst Betty kurz zu. Die sitzende Reihe wächst!
*Calzipherscheint es ähnlich zu gehen, wenngleich ... bei den Knicken, welche die Robe teilweise hat könnte es auch andere Gründe liegen. Womöglich, dass der Blick des Burschen die Gnomin fixiert und ma gar nciht so recht auf das umfeld achtet.
*Meslinazwinkert Niennas zu, dann ist ihre Aufmerksamkeit schon wieder bei dem Vortrag.
*Minariadrückt die Lippen leicht aufeinander, so einsam steht man offenbar nicht gerne. Auch sie positioniert sich um, allerdings zu einer Person, die ihrer noch würdig ist.
*Glynniasieht kurz zu Minaria und grinst leicht, bevor sie ihre Aufmerksamkeit wieder auf die Gnomin richtet.
*Fheyleenmacht keine Anstalten sich zu setzen und kritzelt immer mal wieder etwas wild auf Papier nieder. "In Verbindung mit der V.Z... keine eigenständige Schule..." - murmelt die herausgeputzte Blondine leis vor sich hin.
*Ricardâschaut Amarie fragend an.
Myrwynaxia:Als Beispielsnahme für eine solche Kombination aus Verzauberungskünsten und technischen Erzeugnissen greife ich auf die Thematik der Waffenentwicklung zurück. Es wurde von der Allianz gemeinhin der technologische Fortschritt der Schwarzpulvernutzung erreicht. Die Truppen der Allianz besitzen Handfeuerwaffen, sowie Kanonenbewaffnungen für Infrantie, wie auch Artillerie. In diesem Bereich greift die Technomagie ein. Indem das Grundprinzip einer Feuerwaffe verwendet wird. Der technische Aufbau aber verändert und durch arkane Verzauberungen ergänzt wird. So dass es dem Benutzer dieses Erzeugnisses möglich sein wird, statt Projektielen magische Zaubergeschosse zu feuern. Beispielsweise einen Feuerball, oder eine Eislanze.
Amarie:Der Stuhl
Myrwynaxia:Fragestellungen und Anmerkungen bis zum aktuellen Zeitpunkt seitens der hier anwesenden und eventuell zuhörenden Personen?
*Anastasiiaschüttelt den Kopf.
*Alodiblickt hoch zu Eileen und schmunzelt. "Fleißig wie ich sehe, ja." Blickt dann aber wieder zur Gnomin und schüttelt seinen Kopf.
*Leonietut es anna gleich*
*Minariawirft einen Blick zu der sitzenden Reihe, der für einen Moment an Bettevere kleben bleibt, ehe sie wieder zur Gnomin schaut.
*Lêgagesellt sich noch etwas näher heran, scheinen die Worte der Gnomin wohl irgendwo zwischen Geraschel und Meerrauschen unterzugehen, damn you Engine.
*Calzipherschüttelt ebenfalls ruhig den Kopf
*Fheyleenhebt sacht die Hand an.
*Glynnia|| Auch von Glynnia ein Kopfschütteln.
Ricardâ:*sie schaut zu Amarie, spricht leise* Sehe ich so aus, als könne ich so lange stehen?
*Lêannaschüttelt ebenso sachte den Kopf.
Fheyleen:Magus Frostbomb, Euere Faszination für die... technologische Magie ist kaum zu übersehen. Doch ist es korrekt, dass solche... Experimente unter den üblichen Magiern ungern geduldet, ja gar manchmal verachtet werden? Ich las von einem speziellen » Schimpfwort für euereins. *formuliert sie deutlich und mit neutraler Miene*
Releaani:Es erinnert mich, als Serome mir erklärte, wie ihre lichtgeladene Munition funktioniert... Morgen hab ich das alles also schon wieder vergessen. *etwas leiser* Es erinnert mich an den Tag**
Myrwynaxia:Der Anwedungsbereich der Technomagie beläuft sich wie man bei eigener Einschätzung vermuten kann weiter. Als nur die rudimentäre Nutzung erweiterter Waffentechniken. So ist es ebenfalls möglich andere Arten und Verzauberungen mit einer technologischen Vorrichtungen zu versehen und zu optimieren. Desweiteren bietet die Technomagie Möglichkeiten magische Energien und Kraftquellen zu nutzen und zu bündeln. Als Beispiel sind hier die arkanen Konstrukte der Hoch- bei politischer Differenzierung Blutelfen gegeben.
Niennas:*ebenso leise* Ich hoffe, ich kann mir das zumindest bis Ende des zweiten Jahres merken..
Amarie:*spricht weiterhin leise* Teilweise seht ihr mehr dazu aus als manch augenscheinlich jüngere Wesen.
Anastasiia:*leise* Ich muss es mir nur drei Wochen merken.
Myrwynaxia:Die Ablehnung von Fachpersonen im Bereich des Arkanen wie auch in der technischen Entwicklung ist als intellektules Defizit der betroffenen Personen zu erachen. Novize...Novize Zwei mit einer Anmerkung.
Meslina:*beugt sich leicht zu Niennas und flüstert* Ich versteh kein Wort, aber ich glaube, selbst wenn ich das tun würde, wäre es langweilig.
*Fheyleenhebt die dünnen Brauen nur schweigend an und notiert sich wieder etwas auf das aufgerollte Pergament.
*Leoniemurmelt es recht leise "ich...verstehe nur tiefenbahn...wie das letztemal..."
*Minaria's blaue Augen bleiben groß und aufmerksam auf die Gnomin gerichtet. Auch bei der Anmerkungen schaut sie nicht zur Seite. Erst als die Gnomin selbst darüber spricht, schaut sie kurz herüber, lässt den Blick allerdings weiter über die Sitzende Gruppe schweifen, ehe wieder die Gnomin Zentrum der Aufmerksamkeit wird.
*Alodigrinst auf die Bemerkung von Myrwynaxia hin, und schaut hoch zu Eileen. "Es wäre ein falsches die ausgesprochenen Worte von Myr zu ernst zu nehmen." Flüstert er zu ihr.
Glynnia:*sieht wieder zu der Sitzgruppe, lehnt sich dann etwas nach rechts und raunt Minaria zu* Und morgen habe die alle ne Blasenentzündung.
Niennas:*leise gen Betty* Ich glaube, der größte Teil versteht hier nur Bahnhof. Aber.. naja, es ist wichtig.
Meslina:*leise* Also lächeln und nicken.
Niennas:Genau ungefähr das..
*Fheyleenschüttelt das Haupt gen Alodi blickend. "Absolut, vor allem da ich nur Tatsachen wertfrei aufzählte." - fügt die Blondine flüsternd hinzu.
Ricardâ:*sie schaut zu der Hochelfe hinauf, spricht leise, ohne dabei den Blick von der Gnomin abzuwenden* Mag sein, aber warum sollte man es sich schwerer machen?
*Minariaöffnet den Mund nur einen kleinen Spalt und beim Sprechen bewegen sich die Lippen fast nicht sichtbar. Auch die Stimme ist leise... das bemerkt bestimmt niemand. "Und sehr schmutzige Roben..."
*Glynnianickt zustimmend zu Minarias Worten, der Blick auf die Gnomin gerichtet.
Amarie:Weil die Magie nicht für solche einfachen Dinge genutzt werden sollte. *spricht sie erneut leise und schaut interessiert sogar zur Gnomin.. immerhin versteht sie größtensteils alles*
*Lêannanickt sachte. "Etwas schwer zu verstehen ist es schon.... aber vielleicht wird das noch mit der Zeit." antwortet sie leise gen Leo.
Myrwynaxia:Die einzig konkrete Hemmung, die von dem Gebrauch der Technomagie abschrecken sollte. Sind nicht Vorurteile und Beschränkungen der bestehenden Fachgruppen. Sondern auf pragmatischer, ressourcenebene zu finden. Technomagie, wie auch die Ingenieurskunst sind zwei Kost- wie auch Zeitaufwändige Fachbereiche. Diese zu Kombinieren erfordert zum einen persönliche Fachkenntnise in beiden Bereichen. Sowie einen enorme Nutzung finanziell aufwendiger Komponenten. Seien es die Reagenzien der verwendeteten Zauber. Sowie auch das Baumaterial der Konstruktion. Welches bei höherer Magiebelastung von potenterer Qualität sein muss. Je höher die Qualität, je höher die Preise für solche Produkte auf den üblichen Märkten.
Ricardâ:Nicht? Gerade die Hochelfen haben diese Sicht aber normalerweise nicht. Sie verzaubern selbst ihren Wein. *sie schmunzelt*
Myrwynaxia:Diese Hürden erkären auch, weswegen die Technomagie nur in begrenzter Form von kurzlebigen Existenzformen gemeistert werden kann.
*Calzipherschnauft kurz leise und amüsiert aus.
Amarie:Es ist meine persönliche Meinung zur Magie. Nicht die meines Volkes *schmunzelt etwas* Silbermond ist gänzlich voller Magie. Und sei es der Besen der den Boden fegt
*Thaloreschmunzelt kurz, als die Gnomin etwas von kurzlebigen Rassen erzählt.
Leonie:wahrscheinlich.... auf jedenfall werde ich später oder morgen kopfschmerzen haben.....*erwiedert sie es leise*
Ricardâ:Dann seid ihr die erste, die ich treffe, die das so sieht. *sie schaut weiter zu der Gnomin, folgt dem Vortrag genau. Offenbar lässt man sich nur wenig dazu hinreissen sich wirklich von dem Gespräch ablenken zu lassen*
*Lêgaverhält sich nach wie vor ruhig - wie eine Salzsäule. Den Blick ab und an mal schweifen lassend, landet er doch immerwieder auf der Gnomin. Spooky.
Myrwynaxia:Anzumerken sei hierzu auch. Dass die von meiner Person getätigte Form der Technomagie zwar eine in dem Rahmen betrachtet verbreitete Form darstellt. Bei weitem aber nicht das volle Spektrum abdeckt. Jeder Arkanist, welcher sich mit der Technomagie beschäftift orientiert sich bei der Entwicklung solcher Konstrukte an den Präferenzen der eigenen gemeisterten Arkanlehren.
*Fheyleennickt immer mal wieder und kritzelt dann weiter. "Zeitaufwändig und kostspielig... Ingenieursgeschick erforderlich..."
Amarie:Ach.. ich werde sicherlich noch in viele nBereichen nicht meinem Volk gänzlich entsprechen. Ich bin zu jung und habe zu wenig Zeit unter Meinesgleichen verbracht *schmunzelt und redet dabei ebens beiläufig, wie die Hochmagiern wohl zuhört*
*Releaanifährt mit einem Finger über die Hufe und schaut zu Anna hinüber.
Myrwynaxia:An diesem aktuellen Zeitpunkt ist wieder die Möglichkeit gegeben. Eigene Fragestellungen und Anmerkungen ergänzend hinzuzufügen.
 
Nach oben Nach unten
Lanyia

avatar

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Chatlog Vortrag Technomagier   Do 12 Okt 2017 - 22:23

*Anastasiiahört zu, aber Faszination sieht anders aus.
Fheyleen:Verzeiht, diese... Kunst... wird also gerne mit den gemeisterten, anerkannten Schulen des Arkanen in Verbindung gebracht, ja? So wie Ihr sie mit der Verzauberungskunst kombiniert, richtig? Könntet Ihr... vielleicht ein weiteres Beispiel in Verbindung » einer anderen Schule nennen?
Ricardâ:Wahrscheinlich aber trotzdem mehr als ich. *sie nickt dann sachte, sie spricht auch so leise, das man niemanden stört*
*Alodischüttelt sachte den Kopf. Er hat wohl keine Fragen. Aber seine Mimik lässt ein konzentriertes Zuhören deuten.
Amarie:Sobald ein Mensch.. einen Hochelf entspricht.. und dabei kein Halbblut ist.. ist wohl etwas schief gelaufen *wird leise geschmunzelt*
*Ricardâschaut dann aber zu Eileen, offenbar interessiert sie die Dame und mustert sie.
*Releaanischnippt etwas vom Finger, bevor sie die Hand ausschüttelt und das Gesicht verzieht. "Keine gute Idee..." meinte sie dann und pustet auf den Daumen.
Myrwynaxia:Als Beispiel wäre da eine Konstruktion meiner leibliche Schwester gegeben. Durch ihre Präferenz der Schule der Hervorrufung. Wurde eine Schusswaffe entwickelt die ein magisches Geschoss nicht durch Verzauberungen hervorruft. Sondern durch eine durch eine Stabilitions- und Abschirmungstechnologie gespeicherte Form des Hervorrufungszaubers selbst. In diesem Fallbeispiel ein Feuerball.
Fheyleen:Das... habe ich tatsächlich verstanden. "sie lächelt etwas schräg und notiert sich weiter allerlei" Vielen Dank, Magus Frostbomb.
Myrwynaxia:Sofern ihre eine Karriere als Bannungstechnomagier anstrebt. So ist mir auch die Konstruktion einer Handsprenggranate bekannt. Welche bei der Detonation eine Magiebannung im Wirkungsbereich erzeugt.
*Amariefolgt kurz den Blick der Magistra. Ehe dann aber wieder zur Gnomin geschaut wird "Was sind gerade eure Gedanken.. ich bin neugierg offen gesagt" wird dann ruhig und leise gesprochen
*Ricardâwechselt dann mit der Aufmerksamkeit wieder zu der Gnomin. Dann spricht sie wieder leise. "Ich verbrachte dort nichtmal zwei Jahrzehnte."
*Minariaschaut zwar nicht gerade begeistert zur Gnomin hinauf, aber wenigstens Aufmerksam, auch wenn der Gesichtsausdruck vielleicht etwas aufgesetzt wirken könnte. Einmal mehr schaut sie über die Schulter zu den Sitzenden, besonders zum linkeren Teil, dann wieder nach vorne.
Myrwynaxia:Selbst Elementarmagie kann hpothetisch durch Technomagie ergänzt werden. Meiner Person sind Berichte bekannt. In denen geschilderte wurde. Dass die "eiserne Horde" Feuerelementare als Antriebskerne für ihre Konstruktionen nutzte.
*Fheyleen's Lippen formen sich murmelnd, während die Blondine hastig notiert: "Bannung... Granate mit Anti-Magie..."
*Releaanigreift aus der Tasche ein Stück gespitzte Kohle, mit welcher sie 4 Linien zieht, daraus entstehen ein geschlossenes Quadrat und 8 geöffnete. Sie zeichnet ein Kreuz ins innere und legt die Kohle dann einfach daneben.
Lêanna:*runzelt etwas die Stirn und hebt sachte die Hand* Magus Frostbomb... handelt es sich bei einer solchen Granate dann um, das Gegenstück zu einer Manabombe gleichsam der, die bei der Zerstörung Theramores zum Einsatz kam?
Amarie:Wo genau?
Leonie:Und was genau ist überhaupt eine Manabombe? *fügt sie es an*
*Amarieblickt z uGraustein bei der Erwähnung von Theramore und der Manabombe.. ehe nur leise unverständlich etwas gemurmelt wird. Bei der Frage von Leonie.. schüttelt sie nur den Kopf und atmet ertstmal tief durch
Ricardâ:Ich fürchte, diese werden euch recht langweilig vorkommen. In der Tat folge ich dem Vortrag und dem, was die Novizen dazu beitragen.
*Minarialinst an Glynnia vorbei zu Leanna. Betrachtet sie kurz, schaut dann wieder vor, die Mundwinkel heben sich ein klein Wenig.
Myrwynaxia:In dieser von mir beschriebenen Form handelt es sich um die Reinform des Bannungszaubers selbst. Welcher in einer Granate eingeschlossen und bis zur Zündung stabilisiert wurde. Die beschriebene Manabombe ist ebenfalls ein technologisches Konstrukt. Bei welchem aber Ingenieurskunst, wie auch kristalline Bauteile verwendet wurden rohe arkane Magie zu sammeln und in destruktiver Potenz bei Zündung wieder zu entladen.
Amarie:Gedanken sind nicht langweilig. Und den Vortrag lausche ich ebenso ebenso wie die Fragen der Jüngerin
Niennas:Ich glaube, ich merk mir das nicht mal bis morgen.. *murmelt er leise*
Myrwynaxia:Der Fall von Theramore kann hier auch als Fallbeispiel genommen werden. Weswegen die verharmlosenden und ins lächerliche gehenden Aussagen von Kritikeren nicht als tragbar zu betrachten sind.
Meslina:*leise* Ich hab den Anfang des Satzes schon vergessen, wenn er zum Ende kommt. *trotzdem grinst sie* Das ist wie ein Gespräch mit Alodi.
*Anastasiianimmt das Tück Kohle und zeichnet einen Kreis in die obere linke Ecke.
Ricardâ:Ich war einige Jahre dort tätig. Und danach noch beim Militär für einige Jahre.
Fheyleen:Also eine Art Arkane Explosion... nur in viel größerem Ausmaße?
Leonie:Also....war die Manabombe lediglich eine zusammen stellung von instabilen Manakristallen welche in einen explosiven Körper gesteckt wurde, welcher bei der zündung die instabile magie der Kristalle freisetzte und damit eine noch größere explosion ausgelöst hatte....verstehe ich das so richtig?
Amarie:In Theramore?
*Releaaninimmt die Kohle zurück und zeichnet unten links ein weiteres Kreuz.
Myrwynaxia:Die arkane Explosion an sich ist ein kontrollierter Zauber gesteuerter arkaner Magie. Die Manabombe entfesselt rohe, unkontrollierte arkane Energie. Welche nicht durch einen Zauberweber vorgeformt wurde.
Niennas:Ist er so schlimm? Ich habe nicht wirklich lange mit ihm geredet. *weiterhin eher leise*
Ricardâ:In Theramore war ich einmal kurzzeitig. Aber das war Jahre vor dem Unfall dort. *sie schaut weiter zur Gnomin*
*Minariaatmet leise durch. Die Körperhaltung wird nach und nach etwas angespannter.
*Anastasiia|| Anna malt einen Kreis ins obere rechte Eck.
Myrwynaxia:In etwa. Die Kristalle wurden desweiteren noch mit aus den Leylinien bezogenen Energien genährt und potenziert.
Amarie:Seid froh.. Die Explosion war kein schöner Anblick. *schmunzelt etwas selbstironisch*
Meslina:*auch Betty bleibt leise* Naja, er spricht so geschwollen, dass zumindest Normalsterbliche kaum etwas verstehen. Oder ich zumindest. Ich brauche Glynnia immer als Übersetzer.
*Releaanischaut sich kurz ein wenig um bevor sie ein Kreuz oben in die Mitte setzt.
Leonie:gut....danke....ich denke ich habe es verstanden...und dies war auch technomagie?
*Glynniasieht neben sich zu Minaria, mustert diese eine Zeit lang.
Fheyleen:Eine einzelne Arkane Explosion wäre vermutlich nicht in der Lage gewesen, solch eine Zerstörung anzurichten, ohne die Gruppe an Verursachern gleichsamt zu töten?
*Minaria's Augen zucken wie Dolche nach links zu Ricarda, die einen ziemlich bösen Blick erntet. Doch sagt sie nichts, drückt die Lippen nur leicht aufeinander und schaut wieder zur Gnomin.
Ricardâ:Das gewiss nicht. *sie nickt*
*Anastasiiaist die Ruhe selbst, auch sie schaut sich hin und wieder um, sogar mal ab und zu zur Gnomin auf dem Hügelchen. Dann setzt sie einen Kreis unten in die Mitte.
Niennas:Soo.. schlimm? Ist er denn adelig? Oder meinst du, er lebte unter Gnome?
Myrwynaxia:Korrekt. Technomagie existiert in vielen Variationen und Formen um uns herum, undoder die Nutzung solcher Technologie ist bekannt. Ohne das gemeinhin angenommen würde, es würde sich dabei um Bereiche der Technomagie handeln.
*Leoniebeisst sich bei der aussage das theramor ein "unfall" war deutlich sichtbar auf die unterlippe, man sieht ihr an, das sie sich gerade sehr viele worte verkneifen muss*
Amarie:Immerhin hat die Bombe dazu geführt, dass ich nun hier bin. *blickt weiter zur Gnomin.. jedoch meint sie diese Worte nicht so erfreut wie ihr restliches gesagte*
*Releaanimurrt unzufrieden, als das nächte Kreuz rechts gesetzt wurde.
Myrwynaxia:Weitere Fragestellungen bezüglich technomagischer Erzeugnisse?
*Glynniasieht nun wieder zu den Gnomin und schüttelt den Kopf.
Leonie:Ja...eine würde mir noch einfallen...auch wenn es wohl eher...nur sehr seltsam ist....
*Anastasiiagrinst hingegen zufrieden und setzt ihren letzten Kreis links und schüttelt gen der Obergnomin auf ihrem Hügel den Kopf.
Myrwynaxia:Sobald die Fragestellung von Novize....dem neuen Novizen abgeschlossen wurde. Begeben wir uns zur visuellen Demonstration.
*Fheyleenbeugt sich kurz ein Stück weit hockend zu Alodi hinab und flüstert ihm etwas zu.
Ricardâ:*sie hmmt* Das ganze wäre zu verhindern gewesen.
*Lêannascheint wohl fürs Erste keine Fragen mehr zu haben, denn sie schweigt und streckt kurz den Rücken durch.
Amarie:Ach? *blickt dann doch zur der Dame* Und wie hättet ihr das vollbracht?
Leonie:Wenn man eine Handgranate mit einem Bannungszauber versetzen kann....könnte man dann nicht heoretisch auch eine etwas ungefährlichere Manabombe erschaffen welche statt den instabilen Manakristallen mehre mächtige Bannzauber der Magier und eventuell Hexenmeistern in sich trgät und jene auf die Legion werfen um sie zumidest sehr stark zu schwächen, eventuell vielleicht sogar auszulöschen....eventuell wenn man noch die Macht des Lichts mit hinzufügen würde?
*Alodischüttelt wieder den Kopf, und konzentriert sich weiterhin lediglich auf das zuhören.
*Releaanimalt ein Bild aus dem Unentschieden ausgegangenen Spiel.
*Hohenfeldstellt sich einfach mal in die Reihe. Sein Blick schweift kurz durch die Reihe, und dann tut er wohl einfach so, als gehöre man dazu.
Myrwynaxia:In hpothetisch theoretischer Veranschaulichung wäre dies durchaus möglich. Bei dem Einsatz der Manabombe ist aber zu beachten. Das der Zweck dieser Konstruktion nicht auf einer blossen Unterbindung magischer Energien. Sondern die gewollte Auslöschung eines Zielgebiets samt verbundenen Kolleteralschäden war.
*Minaria's Haltung bleibt weiterhin angespannt, die linke Hand wurde sogar zu einer lockeren Faust geballt. Die Gesichtszüge bleiben allerdings ruhig und aufmerksam.
Ricardâ:Ich wohl nicht. *sie seufzt* Aber jedem Dummkopf sollte doch klar gewesen sein, zu was das alles führte. Und wie verbohrt kann man sein, dabei zu helfen, so etwas herzustellen? *sie schüttelt mit dem Kopf* Die Welt hat sich verändert.
Leonie:Also würde man das Gebit in welchen man die Bombe abwirft schaden erleiden und somit den einsatz dieser wieder sinnlos machen?
*Myrwynaxiaselbst führt den Vortrag in einem emotionslosen, referierendem Tonfall. Auch die Mimik der Gnomin bleibt bis auf die Lippenbewegungen unberührt.
Fheyleen:Ob es so ratsam wäre, das Licht mit dem Arkanen und zudem noch mit möglichem Fel zu verknüpfen? Man müsste doch annehmen, dass eine Instabilität praktisch vorprogrammiert wäre, nicht? "rümpft die Brauen obhin ihrer eigenen Worte - Gnome wirken » wohl ansteckend"
Amarie:Wahrscheinlich sahen sie in erster Linie die Herausforderung darin so eine Waffe zu erschafen.. aber nunja.. es hätte kalr sein müssen, was passiert bei einem Kriegshäuptling, wie er damals herrschte. *spricht sie dann leise*
Myrwynaxia:Sofern man eine technomagische Bombe mit dem Zweck einer blossen Magieunterbindung bauen möchte. Wäre dies nöglich, ohne die Erzeugung lethaler Auswirkungen. Im Fall der von den Hoch- polititsch differenziert Blutelfen genutzen Manabombe. War dies nicht die Absicht.
*Ricardâsitzt recht bequem auf einem Hügel. Als wäre dieser aus der Straße gewachsen und man hat sich etwas weiches unter das Gesäß gelegt.
*Hohenfeldverschränkt die Arme hinter dem Rücken, die Finger kreuzen sich sogar gegenseitig. Er legt den Kopf etwa sin die Schräge, und nickt. Sicher versteht man alles, was hier so ausgesprochen wird, und um die Tarnung zu wahren, tut man, als würde man verstehen.
*Lêannalinst verstohlen zu dem Herren in Gelb und runzelt etwas Stirn.
Ricardâ:Ach, man konstruiert nicht alles, nur weil es geht. *Sie schüttelt den Kopf* Es gibt Grenzen.
*Releaanihat aus dem Feld einen Elekkfriedhof gezaubert... oder... irgendetwas, was man nicht identifizieren kann.
Myrwynaxia:Der Abschreckungseffekt einer solchen Bombenkontruktion ohne lethale Effekte wäre aber offensichtlich in Abetracht des Theramore Ereignisses nicht von relevantem Ausmass.
*Anastasiiablinzelt den Friedhof an und knufft Releaani leicht. Füstert dann: "Mal was hübscheres."
Meslina:*leise* Ich... glaube nicht, dass er adelig ist. Aber er will vielleicht gerne so sprechen. Vielleicht landet er damit ja bei einer... *überlegt kurz* Wobei... ich glaub' der hat schon Olivia.
Fheyleen:Die unterschiedlichen Energien müssten jedoch demnach auch innerhalb der Konstruktion voneinander getrennt werden, richtig? Erst bei Detonation dürften sie gleichzeitig freigesetzt werden und... ähm... oder so ähnlich irgendwie? "die Blondine » scheint obhin ihrer eigenen Worte verwirrt - fühlt sich so Alodi?"
Amarie:Leider sind es nur Grenzen welche im Geist existieren. Psysisch gibt es diese leider nicht. Aber ich denke selbst die daran beteiligt waren.. haben spätestens danach gemerkt, wie.. unfähig sie in wirklichkeit sind
*Releaanimalt dann an einer anderen Stelle wohl etwas anderes, was wohl seine Zeit in Anspruch nehmen wird.
Myrwynaxia:Wenn man eine Instabilität der Konstruktion vor dem Zeitpunkt der Detonation vermeiden möchte. Ist es empfehlenswert die einzelnen Energien bei einem solchen Unterfangen zu trennen.
Fheyleen:Danke... oder so. "noch immer mit selbst verschuldeter Verwirrung, zeichnet die junge Blondine etwas aufs Pergament. Pfeile und Bögen, Kreise..."
*Anastasiianickt zufrieden und schaut wieder hinauf zur Gnomin, rutscht ein bisschen weiter nach links.
Ricardâ:Manche Leute sollten diesen auch mal verwenden. *sagt sie ruhig*
*Hohenfeldnickt erneut. Ja, er wirkt sogar so, als würde man das System eines Zwei-Komponenten Sprengstoffes, auch wenn es hier ein sehr weit entfernter Bekannter ist, verstehen. Man legt sogar den rechten Arm am Bauch an, um den linken Ellenbogen mit der rechten Hand zu stützen. Somit kann die Linke nun das Kinn stützen, und man wirkt gleich viel Intelligenter.
Myrwynaxia:Diese Thematik es ist zu erwähnen. Befindet sich allerdings im Verständnisbereich einer fortgeschrittenen Wissenskompetenz der Technomagie.
Amarie:Dafür sind doch solche Akademin wie das Sanktum da.. damit man erst garnicht auf solche Gedanken kommt soetwas zu erschaffen, nicht?
Myrwynaxia:Wenn damit alle Fragestellungen bearbeitet wurden, kommen wir zur visuellen Vorführung. lässt die eisblauen Augen kritisch über das Publikum wandern. Ehe sie dann von ihrem "Podium" herunter watschelt.
*Calzipherschüttelt nur wieder schmunzelnd den Kopf
*Fheyleenzwinkert Alodi schmunzelnd zu und richtet sich wieder aus der halben Hocke auf, gebannt auf Frostbomb blickend.
*Lêgaverschränkt in aller Ruhe die Arme vor der Brust, wo man nun wohl das leise Knarzen der ausgelullten Rüstung hören könnte. Der Blick folgt einfach weiterhin der Gnomin, so knapp unter der Hutkrempe hervor, natürlich.
Releaani:Ich hoffe die Visuelle Vorführung beinhaltet keine Manabomben *leise, während das gezeichnete die Form eines ründlicheren Elekks annahm, der Ana mit Plusterbäckchen entgegentrötet, während er für Niennas das Schwänzchen entgegenstreckt*
*Glynniabeobachtet die Gnomin sehr, sehr skeptisch.
*Minariawirft der Draenei einen ziemlich unfreundlichen Blick zu, aber nur kurz, die Gnomin ist wohl interessanter.
Ricardâ:Ja, das hat man dort wohl vergessen. *sie schüttelt mit dem Kopf*
Myrwynaxia:Es steht den physisch anwesenden Personen und Organismen frei nachzufolgen.
Anastasiia:*seufzt leicht* Aufstehen ... herrje.
Niennas:Uff.. mitlaufen..
*Anastasiiaerhebt sich.
*Alodierhebt sich dann, schmunzelt gen Eileen und folgt der Gnomin dann.
*Meslinarichtet sich auf und klopft sich die Robe kurz ab.
*Anastasiiareicht Releaani eine Hand.
Amarie:Wohl wahr. Nun.. schwebt ihr hintehre? oder geht ihr doch zu fuß ?*kommt es immernoch recht freundlich*
*Glynnialatscht dann halt mal der Gnomin hintehrer.
*Ricardâsteht dann auch auf. Wie ein kleines Wunder... wird die Strasse wieder zur Strasse.
*Niennasreicht Releaani eine Hand, grinst bei Annas Geste etwas.
*Releaanidrückt sich hoch und würde jeweils die Hand von Anna und Niennas ergreifen. "Danke, meine Lieben."
*Minariaatmet leise durch, folgt dann nach einem kurzen Blick zu den ehemals Sitzenden.
*Lêgalässt ganz schlicht allen anderen den Vortritt, sie bildet damit wohl das Schlusslicht.
Ricardâ:Das schaffe ich schon noch. *sagt sie leicht angesäuert*
Amarie:Verzeiht.. das klang deutlich feindseeliger als es sollte.
*Calzipherdeutet schmunzelnd auf Leonies Füße. "Na ... keine Schuhe."
*Meslinastiehlt sich, als wichtige Novizin, einen Platz in der ersten Reihe.
Hohenfeld:Selbst die Rekruten von der Wache kriegen nicht so eine schöne Reihe hin.. "Murmelt er"
*Minariamurmelt ein leises "Entschuldige auf dem Weg." Als sie Bettevere bemerkt heben sich die Mundwinkel leicht an.
*Ricardânickt dann nur Amarie zu.
*Minariakann keine Anführungszeichen setzen.
Myrwynaxia:Den Anwesenden werden nun zwei technomagische Erzeugnisse präsentiert. Welche sich hauptsächlich auf die Liquidierung und Bekämpfung organischer Feindentitäten beziehen.
*Leonielacht leise "Nein...das ist nicht kalt.... es ist richtig angenehm und man kann sich viel besser auf das gefühl konzentrieren welches man verspürt beim laufen...was einem ebenso hilft die gedanken zu ordnen und im idealfall an garnichts zu denken...letzteres ist nicht so einfach..." wird es leise erwiedert*
Releaani:Würde ich bei voller Stärke sein, würde ich dich auf die Schultern nehmen *leise gen Niennas*
Calzipher:Warum ... will man nich' denken?
Myrwynaxia:Als erstes Beispiel wird die "Frostbombe" präsentiert. Ein Erzeugnis meiner Person und der meiner leiblichen Schwester. Parallen zu meinem Namen sind nicht zufällig.
Leonie:Um vorhandene Gedanken zu ordnen zu verarbeiten den geist zu säubern und mich nur auf das zu konzentrieren aws wichtig ist...als teil der meditation...jedenfalls stand das so in einem buch des sanktums
Hohenfeld:Wie ekelerregend..
*Myrwynaxiafummelt aus den tiefen der mitgeführten Umhängetasche. Eine kleine, faustgrosse Metalkugel hervor. Diese wirkt bis auf eine leichte Erhebung an der Spitze, in welcher ein Metallstift steckt unscheinbar.
Calzipher:Hm ... aber Du meditierst doch grad nich'?
*Glynniabeobachtet die Gnomin aufmerksam.
Amarie:Kommt es mir nur so vor.. *spricht sie leise* Aber reden die Jüngern mehr unter sich, als der werten Magierin dort vorne zu lauschen?
*Leonieblickt aufgeregt zu Myr, genau beobachtent was sie tut "Vielleicht doch...wer weiss..." fügt sie es dann nur noch an ehe sie schweigt
*Fheyleenblickt immer wieder auf und versucht sich wohl daran den Arkanen Sprengsatz nachzuzeichnen.
*Calziphersieht sie noch einen weiteren Augenblick voller verwunderung an, ehe er zur Gnomin blickt
Niennas:Ach.. das passt schon. *gen Releaani* Ich bin gewohnt gefühlt nichts zu sehen. *wobei er grinst*
Ricardâ:*sie zuckt mit den Achseln* Sowas hätte es bei mir damals nicht gegeben.
Amarie:Damals?
*Myrwynaxiahält die Kugel über ihren Kopf und zieht dann demonstrativ den Metallstift aus dieser. Danach wendet sich die Gnomin mit einer Eile zum Hafenbecken um. Wirft dann die Kugel mit vollem Schwung hinaus ins Wasser. Wo sie mit einem lauten Knistern eine weissblau gleissende Explosion erzeugt. Als das Gleissen abnimmt. Wird für die Betrachter wahrnehmbar wie die Luft im Bereich der Detonation scheinbar abkühlt und sich eine grösser werdende Fläche aus Eiskristallen in der Luft, wie auch auf dem Wasser ausbreitet.
*Minaria's linke Braue zuckt leicht, sie atmet wieder durch und ringt wohl etwas mit der Beherrschung.
Ricardâ:Als ich noch auf der Akademie war. Als Novizin. *sagt sie leise*
*Meslinaweitet die Augen ein bisschen und betrachtet das Schauspiel. Magie! Wer hätte das gedacht? Fasziniert schaut sie die Eisfläche an.
*Glynnia' Augen weiten sich etwas, als siewie gebannt auf die Explosion und das ausbreitende schaut.
*Anastasiiabetrachtet das Spektakel neugierig aber ein bisschen enttäuscht, als nicht der ganze Hafen gefrohren ist.
*Leonieblickt der Bombe hinterher und kann sich nach dem ereigniss ein leises "wow...." nicht verkneifen*
*Calzipherlupft grinsenderweise einen Mundwinkel
Amarie:Ah.. *nickt verstehend und blickt zur Frostbombe und fängt an fast schon glücklioch zu lächeln* Ich wurde für jedes Wort, welches nicht genehmigt war.. gestraft. Die Zeiten ändern sich eben
 
Nach oben Nach unten
Lanyia

avatar

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 13.03.14
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Chatlog Vortrag Technomagier   Do 12 Okt 2017 - 22:23

Myrwynaxia:Als nächstes Objekt wendet man sich einer technomagischen Handfeuerwaffe zu. einer so genannten "Feuerballpistole". Da durch meine Person erzeugt, auf der Schule der Verzauberung basierend.
*Fheyleengrinselt ein klein wenig kindlich vor sich hin und hebt die zierlichen Hände zum Applaus an. "Bravo!"
*Minaria's Faszination hält sich in Grenzen. Der linke Mundwinkel hebt sich nur marginal an und sie nickt leicht.
*Lêannakneift die Augen etwas zusammen, als die Bombe detoniert und bewundert dann die wachsende Eisfläche.
*Ricardâzuckt dann nur mit den Schultern. "Nicht immer zum besten."
*Alodiblickt konzentriert auf die eingefrorene Fläche und schmunzelt leicht.
*Niennasbeobachtet das Ganze aufmerksam, man stellt sich etwas auf Zehenspitzen um Myrs Aktion zu sehen.
Amarie:Das wäre ja auch langweilig, nicht?
*Myrwynaxiazieht aus der eben schon durchkramten Tasche eine gnomisch grosse Handfeuerwaffe hervor. Auch diese wird in die Höhe gehoben und scheint bis auf einige eingeätzte magische Zeichen auf Lauf, Kolben und Griff keine Besonderheiten aufzuweisen.
*Ricardâschaut dabei aber immer noch aufmerksam nach vorn. Alles was passiert wird genau beobachtet.
*Minariaschaut dann doch über die Schulter, blickt von der Elfe zur älteren Dame, ein sehr dünnes Lächeln auf den Lippen. "Darf ich um das Einstellen des Geredes bitten?" Fragt sie glatt, schaut auch ohne auf eine Antwort zu warten wieder nach vorne.
*Releaanischmunzelt leicht bei der Beobachtung des Spektakels.
*Anastasiiapresst die Lippen zusammen um nicht all zu breit zu grinsen.
*Glynnialinks kurz nach rechts zu Minaria, blickt dann aber sehr angestrengt nach vorne.
*Myrwynaxiawendet sich erneut dem Hafenbecken zu. Der mit der Pistole bestückte Arm wird der Länge nach gestreckt und der Lauf auf die mittlerweile erstarrte Eisfläche ausgerichtet. Ein leises Klicken ist vernehmbar, als der Abzug getätigt wird. Dann erschallt auch schon ein lautes Zischen und Kreischen als sich ein kopfgrosser Feuerball aus dem Lauf ergiesst und auf die Eisfläche zurast. Ein Donnern erklingt bei dem Aufschlag und die Eisfläche verschwindet in einem auf dem Wasser sureal tanzenden Flammenmeer.
Meslina:*leise* Alte Frauen plappern gerne, Minaria. Lass' sie doch. *sie grinst aber auch und schaut dann mit geweiteten Augen zum Flammenmeer*
*Calzipherlupft sacht eine Braue.
*Glynniabetrachtet nun auch das Flammenmeer, das ist doch sogar nochmal um einiges interessanter als so ne blöde Eisfläche.
*Amarieblickt zum Flammenmeer und legt den Kopf leicht schräg.. wohl gespannt darauf, wielaneg das Feuer hält
Ricardâ:*sie schaut die junge Dame kurz an, zieht eine Augenbraue hoch. Offenbar gute Ohren die Dame. Dann verlegt man sich offenbar auf eine lautlose Verständigungsmethode die nur Amarie hört* Ach, einige Schläge haben noch niemandem geschadet. Strafarbeiten auch nicht.
*Alodischaut gebannt auf das Flammenmeer und nickt einige Male sachte. "Hm...faszinierend." Stammelt er dann leise in seinen Bart.
*Niennashebt nun die Augenbrauen, sein Blick wird nun endlich begeisterter. Klar, man sieht ja auch Feuer.
*Leonieweitet die Augen bei diesem schauspielt, sie klatscht sogar wie ein kleines kind bei einem feuerwerk*
*Myrwynaxiamit steinernem Gesicht wendet sich die Gnomin dann wieder ihrem Publikum zu. In einer beiläufigen Geste wird die Feuerwaffe wieder verstaut.
*Fheyleenbeißt sich grinsend und mit kindlicher Begeisterung auf die Lippen. "Ich hätte nicht gedacht, dass das wirklich möglich ist und ganz ohne vorheriges Weben!"
*Minarialupft ebenfalls eine Braue, allerdings um dem kritischen Blick gen Bettevere etwas mehr Ausdruck zu verleihen. Als sie dann wieder vor schaut hebt sie aber gleich zwei Mundwinkel leicht an.
Releaani:Mrhm... *nickt anerkennend*
*Lêannaverzieht angesichts des lauten Zischens etwas das Gesicht.
Myrwynaxia:Wie man erkennen kann, sind die Effekte von Technomagie nicht zwangsweise potenter als gängige arkane Formen. Aber in vielen Fällen dynamischer und einfacher in der Handhabung und Nutzung.
*Amarieflüstert dann ebenso Leise, dass es wohl nichtmehr hörbar sein wrid für die vorderen " Es spricht defintiv nichts dagegen. Ich bin gepsannt, wie das hier im Sanktum geregelt ist"
*Ricardâwinkt dann ab. Wohl soll das eine Antwort auf die Frage sein.
*Fheyleenhebt die Reche an, plappert aber auch sogleich darauf los. "Die Frostbombe - war sie Teil der Hervorrufung oder der Verzauberungskunst in Verbindung mit der Technomagie, Magus Frostbomb?"
Myrwynaxia:An diesem Punkt kann die Präsentation als abgeschlossen erachtet werden. Den physisch anwesenden Lebensformen steht es frei sich nach eigenem Ermessen zu Entfernen, oder Kommunikation mit der dozierenden Person einzuleiten. Die Frostbombe war auf Präferenz meiner leiblichen Schwester ein Hervorrufungszauber. Durch meine eigene Präferenz durch interne Verzauberungen aber optimiert.
*Fheyleennickt hastig und kritzelt wieder etwas zu Papier nieder.
Niennas:Feuerzauber sind faszinierend, oder? *leise gen Releaani*
*Lêgakramelt in aller Ruhe aus dem Inneren ihres Oberteils einen Kohlestift, sowie das passende Notizzettelchen hervor. Beides aus den Untiefen gefischt, wird die Spitze des Stifts einmal gekonnt abgeleckt, woraufhin sogleich auch einige Buchstaben ihren Weg aufs Pergament finden. Nicht so, als wäre das nun ein Geheimnis - ganz im Gegenteil. Dementsprechend werden nach einigen Augenblicken die Utensilien wieder verstaut, der Kragen wieder verschlossen und die undefinierbarfarbenen Glubscher wieder in die Menge gewandt.
Releaani:Nun... Ich meinte eher die kombination.
Leonie:Wie...sieht es mit dem wiedervwerwengunswert der Bombe aus....sind die Kosten für die herstellung jener nicht recht hoch weswegen sie weitesgehend eigentlich eher....sinnlos wird?
Releaani:Aber ja.
*Amarienickt langsam wohl verstehend.. und schaut dann zu den Flammen " Die plumpe Vorführungsmethoden von Gnomen sind mir bekannt.. aber.. ist das überhaupt genehmigt?" wieder deutlich leise
*Releaanihat natürlich leise gesprochen.
Myrwynaxia:Die Frostbombe selbst wurde für den Feldeinsatz des gnomischen Militärs standartisiert und kostentechnisch optimiert. Die Standartform verzichtet auf interne Optimierungen. Begrenzt den genutzten Zauber in seiner Potenz im Ausgleich für weniger kostspielige Metalle bei der Produktion.
*Ricardâzuckt mit den Schultern.
Myrwynaxia:Die Handfeuerwaffe als Beispiel hat einen Verwendungszeit entsprechend der Verfallszeit der verwendeten Baukomponenten.
Leonie:Die Bobe ist in der herstellung also mittlerweile so günstig geworden das sie sich rentiert.... die waffe hingegen hält länger je teurer und besser die materialien sind...gut
Amarie:Mhm *kommt es dann lediglich*
Fheyleen:Aber für einen Nicht-Magieanwender wäre es nicht möglich, Feuerbälle aus dem Lauf hervorzurufen, richtig?
*Hohenfeldhebt die Brauen.
Myrwynaxia:Sofern die technomagische Waffe diesbezüglich konstruiert wurde. Wäre dies möglich. In diesem Fall müsste man auf eine Kraftquelle zurückgreifen. Welche keine Kompatiblität mit dem arkanen Nutzer besitzen muss.
Fheyleen:Hm... also könnten dadurch auch Personen ohne magisches Vorwissen Zauber wirken, für die unsereins Monde, wenn nicht Jahre braucht sie zu perfektionieren? Das erachte ich irgendwie als... fahrlässig.
Meslina:Ich find, das klingt toll. *murmelt sie leise*
*Myrwynaxiawird dann wieder ihres heroischen Hintergrunslichtes beraubt. Als die magischen Energien verblassen und das Hafenbecken wieder unberührt wirkt. Abgesehen von dem treibenden Unrat.
*Minarialinst kurz zu Bettevere und schmunzelt stumm.
*Releaanischiebt Niennas nach vorne in Richtung der Lücke.
*Ricardâfixiert dann von hintein einzelne Novizen. Bei Eileen zieht sie tatsächlich eine Augenbraue hoch.
*Niennassieht etwas unbegeistert nach hinten, dann lässt er sich seufzend schieben. Nun sieht er nicht mehr so gut drauf aus.
Myrwynaxia:Korrekt. So wird die Frostbombe als Beispiel auch von arkan ungeschulten Fronttruppen verwendet. Die Potenz für Kolleteralschäden steigt in diesem Rahmen.
Amarie:Ihr zeigt ein Interesse an der jungen Dame.. in welchen Sinn nur.. bleibt verborgen ,hm? *erneut leise gesprochen*
*Hohenfeldstolpert nun vom hölzernen Kai, um sich direkt neben der Hutträgerin zu Positionieren. "Und, wie war Dunkelhain?"
Fheyleen:Und das tut sie verdientermaßen. "fügt sie monoton hinzu und bringt wieder geschriebenes Wort zu Papier"
*Ricardâzuckt dann wieder mit den Schultern aufgrund der Frage. Offenbar möchte man hier nicht darauf näher eingehen.
*Amarienickt dann einfach nur ruhig und lauscht erstmal weiter den Novizin und der Gnomin
Myrwynaxia:*kräuselt unempahtisch die Nase* Wer magische Waffen benutzen möchte. Muss nunmal mit dem Verlust von Leben, Körperteilen, Freunden, Familienangehörigen und anderem sich in der Nutzung in der Nähe befindlichen Personen rechnen.
*Lêgahebt den Blick etwas, nur um die Glubscher nach links zu dem Kerl zu wenden. Die Arme bleiben natürlich weiterhin unter dem schwarzen Mantel versteckt. "Hm... Es hat sich gelohnt." meint sie schlicht und wendet ihren Blick wieder ab.
Hohenfeld:Muss wichtig gewesen sein, mit dem Personal um Euch herum? "Murmelt er leise"
Myrwynaxia:Weitere Fragestellungen und Anmerkungen seitens der hier versammelten Lebensformen?
Lêga:Personal? "Sie hebt die Brauen minimal an." Ach... Ihr meint Stanley? "Ein belustigtes Schnaufen folgt, woraufhin auch schon sacht der Kopf geschüttelt wird."
*Glynniaschüttelt den Kopf.
Meslina:*hebt die Hand* Wie viel ist das Ding wert, mit dem ihr eben gefeuert habt, Frau... ähm... Bombenmagus.
*Anastasiiaschüttelt den Kopf.
*Alodischüttelt sachte den Kopf.
Fheyleen:Ihr konntet mein Interessa an dem bloßen Gebrauch technologischer Magie wecken, doch gleichwohl frage ich mich ob diese Kunst es wirklich wert ist erhalten zu werden, wenn solche Waffen in allerlei... ungeübte Hände geraten könnten. Ein » vollumfänglicher Schutzmechanismus sollte demnach verpflichtend sein, damit ich beispielsweise nicht eines Tages von einem Tagelöhner ausgeraubt werde, der sich solch eine Waffe erschleichen konnte. Das Macht... verhältnis wäre komplett auf den » Kopf gestellt.
*Minariarollt einmal mit den Augen, schüttelt ebenfalls den Kopf. Bestimmt die Antwort auf die Frage der Gnomin.
Releaani:Keine weiteren Fragen.
*Lêannalinst gen Betty und tut es ihren Vorgängern gleich. Sie schüttelt den Kopf und wendet sich wieder nach vorne.
*Amariehebt die Braue unter der Kapuze aufgrund der Bezeichnung für den Gnom
*Myrwynaxiaschiebt die Hutkrempe zurück und mustert Banningtion mit erhobener rechter Braue.
*Minariazischt ein leises "Frostbomb." nach rechts, mit kaum bewegenden Lippen.
Myrwynaxia:Der Preis beläuft sich auf Summen. Welche dem erachten nach weit ausserhalb der euch jemals erlangbaren Liquiditäten liegen.
Hohenfeld:Für gewöhnlich bewegen sich die Kirin Tor nicht einfach so durch die Weltgeschichte. "Immernoch im leisen säuselton" Da muss immer erst der Busch brennen, damit jemand antanzt.
Meslina:Das klingt... nach ziemlich viel. Danke. *lächelt die Gnomenmagierin breit an*
Lêga:Für gewöhnlich hängt auch kein großes, grünes Etwas am Himmel. "Kommt es daraufhin nur. Natürlich auch recht leise, will man wohl nicht gerade die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen."
Myrwynaxia:Solltet ihr euch der Technomagie zuwenden, Novize...Novize mit dem Stirnband. Steht es euch frei solche Sicherungen vorzunehmen. Meine Person verbleibt bei der Weitergabe der verbundenen Risiken an die nutzenden Personen.
*Hohenfeldstiert zum Himmel. Seine Lippen verziehen sich, ehe er den Kopf senkt und nichtmal Antworten wird. Offenbar hat ihm das Thema die Laune verdorben!
Fheyleen:Novizin Fheyboom, Magus Frostbomb. Und ich glaube Euch, dass Ihr zumindest die möglichen Risiken gewissenhaft mit einkalkulieren könnt. Es beruhigt mich, dass es nicht so viele Technomagier zu geben scheint - jedenfalls nicht in menschlichen » Gefilden. Die Versuchung des Missbrauchs durch Dritte wäre eben doch enorm.
Myrwynaxia:Der Missbrauch jeglichen Forschrittes ist enorm, Novize. Natürlich könnte ich diese Evaluierung bei der Entwerfung und Konstruktion miteinbeziehen. Dies erfolgt aber auf Wunsch des Klienten. Durch die freie Marktwirtschaft in solchen Belangen, obliegt es dem Endnutzer die Risiken zu kalkulieren und seine Ansprüche auf unlethale Effekte herabzusetzen.
*Amarieblickt nunj selbst auch zu Eileen.. und nickt einfach mal stumm für sich.
Lêga:Nichtsmehr zu sagen? "Fragt sie dann mit einem amüsierten Grinsen nach links, natürlich immernoch recht gedämpft, wobei auch der Blick wieder zum Kerl schwankt."
*Anastasiiawippt inzwischen ein bisschen ungeduldig hin und her.
*Fheyleennickt bloß, die Antwort scheint sie jedoch nicht zu erfreuen. Dann wendet sich der jugendliche Blick wieder dem vollgekritzelten Pergament zu.
Hohenfeld:Nein, mit Eurer Erwähnung habt ihr mir den Teppich unter den Füßen hinfortgezogen. "Murmelt er in leisem Ton zur Hütträgerin"
Myrwynaxia:Belange und Aussagen zur ethnischen Nutzung von Magie und Technologie kann in einem persönlich direkten Kommunikationsrahmen gestaltet werden, Novize. Meines Zeitgefühls nach erreichen wir die Grenze der obligatorischen Vermittlungszeit von Lehrinhalten seitens meiner Person.
*Lêgaschnauft nur belustigt auf und wendet ihren Blick wieder nach vorne - scheint ihr auch nichtsmehr auf der Seele zu liegen.
*Glynniaatmet da erleichtert aus, presst dann aber schnell die Lippen zusammen. So laut sollte das dann doch nicht sein.
*Hohenfeld|| So wendet sich der Mann in Gelb um und verlässt den Kai.
*Anastasiiatut es Glynnia gleich. Erleichterung macht sich breit.
Leonie:Ich...habe zwar nicht so viel verstanden....aber es war verdammt interesannt...*murmelt sie es leise gen lea*
Myrwynaxia:Die Anwesenden haben sich von meiner Person entsprechend der individuellen Standart als verabschiedet zu betrachten. Novize Ithalaine bildet einen Ausnahmefall und verbleibt an seiner gegenwärtigen Position.
*Alodischmunzelt kurz, und nickt dann. Es wird sich kein Stück gerührt.
*Anastasiiamacht einen halben Schritt zurück um Platz fürs Knicksen zu haben, Knickst dann auch und tritt etwas auf Seite.
Lêanna:*nickt sachte* Es war tatsächlich interessanter, als ich erwartet hatte. *antwortet sie ebenso leise*
*Calzipherverbeugt sich höflich und wendet sich sodann zum Gehen.
*Glynniaknickst vor der Gnomin und folgt dann Anna.
Leonie:ja...da kannich nur zustimmen....
Glynnia:Guten Abend, Magus Frostbomb.
*Minarialinst von links nach rechts, neigt dann leicht das Haupt vor der Gnomin. "Gewogene Ströme und danke, Magus Frostbomb." Spricht sie leise, wendet sich dann ab und folgt Anastasia.
*Lêannatritt nach einem leichten Knicks, nach hinten aus der Reihe aus.
*Meslinavollführt einen tiefen Knicks, folgt dann ebenfalls.
Leonie:Schönen Abend noch Magus Frostbomb...
Alodi:*Richtet seine Worte an Eileen* Wir sprechen uns später? Oder die Tage? Oder...
Glynnia:*leise* Na das war ja was.
Anastasiia:Lassen wir Nienans und Releaani hier?
Releaani:Auch von mir einen schönen Abend... *schmunzelt der Gnomin zu*
Niennas:Guten Abend, Magus. *er nickt langsam, nachdem er bemerkt das es wohl vorbei ist!*
Meslina:Du hast mein Mitleid, Anna. Und du auch, Glynnia.
Releaani:Wenn ihr mich hier lasst, will ich mich verabschieden.
Glynnia:Danke. *sieht schmunzelnd zu Betty*
Anastasiia:*grinst* Dabei war das einier der ... interessanteren Vorträge, Betty. Aber Danke. *grinst*
Niennas:Wer lässt wen hier?
Anastasiia:Wir euch? *grinst zu Nienans* Ich würde gerne wieder zum Turm.
Releaani:Ich denke die Damen haben noch etwas vor.
Minaria:Allerdings interessant. *Sie nickt, positioniert sich dann um.*
Anastasiia:Oder wenigstens aus dem Hafen raus.
Releaani:Oder so.
Anastasiia:Kommt ihr mit?
Leonie:Und was machst du nun lea...?
Releaani:Ich habe nicht vor am Hafen zu bleiben zumindest. *schmunzelt*
*Fheyleennickt Alodi zu. "Wir sehen uns sicher, bis bald." Daraufhin knickst die Blondine in Blickrichtung Frostbombs. "Ich danke Euch, Magus. Der Vortrag war sehr aufschlussreich, wenngleich ein wenig beängstigend zum Schluss."
*Releaanitritt dann auch zu den anderen hinüber.
Anastasiia:Na dann ... bloß weg hier.
Niennas:Ich äh.. auch nicht. Ich.. folge euch einfach.
Lêanna:Ich denke fürs Erste zurück zum Turm und dann.. naja mal sehen.
*Amarieblickt ein wenig um " Das hat sich schneller aufgelöst.. als erwartet"
*Alodinickt gen Eileen, und blickt dann wieder zu Myrwynaxia. "Ja, dann bis bald, Eileen."
Myrwynaxia:Der geringe Geist fürchtet das Unbekannte. Ich benötigte nun die Aufmerksamkeit von Novize Ithalaine..Novize.
*Lêgabetrachtet sich die Anwesenden noch eine Weile lang, entscheidet sich schlussendlich aber auch... zu gehen. Ohne Abschied, ohne Worte - sie stapft einfach davon.
*Fheyleenwendet sich daraufhin wortlos ab.
Ricardâ:Nun, ich werde dann auch zum Sanktum zurück kehren. *sie nickt*
Amarie:Tut dies.. ich werde euch gewiss nicht aufhalten
Leonie:Auja....auf zum turm, ich muss dir jemanden vorstellen....naja...eigentlich zwei jemande....*sie kichert leise*
Ricardâ:Angenehmen Abend, Magus *sie nickt, dann tritt man von der Gruppe weg*
Lêanna:Hat deine Spinne etwa Nachwuchs bekommen? Wenn ja, dann verzichte ich gerne.
Alodi:Ich werde es unterlassen jegliche Beurteilungen der von dir ausgeführten Thematik in betracht zu ziehen. *Zuckt mit den Schultern* Weder liegt es, nach meiner Abschätzung, in deinem Interesse, noch liegt es nach meinen Evaluierungen, in meinem Interesse. Zudem würde sich die Beurteilung auch nur emblematisch vollziehen. Genaue Befugnisse einer Urteilsgabe stehen mir so gar nicht zu.
Amarie:Gleichfalls
Myrwynaxia:Novize Ithalaine. Ich informiere hiermit, dass meine Person am heutigen Tag die Mentorenprüfung der Akademie der arkanen Künste und Wissenschaften abgeschlossen hat. Die Prüfungsergebnise werden dem Hochmagier zugeführt und bearbeitet. Stellen sie ihre Person darauf ein. Ein den nachfolgenden Umläufen den personifizierten Unterricht zu beginnen.
Leonie:Nein.....die Spinne ist wieder zuhause.... und morgen kommt jemand der sie haben möchte...nachdem Sam niemand mag und ich keine Lust habe jeden Tag nach hause zu gehen habe ich ihn verkauft...
*Amariewendet sich dann ebenso ab und wandert duch die Schatten der Nacht in Richtung Stadt
*Ricardâgeht dann noch einige Meter. Schliesslich, als sie wohl in einer gewissen Entfernung zu den Novizen ist, bleibt sie kurz stehen. Sie greift nach ihrem Stock, murmelt einige Worte und... zack... weg ist sie.
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Chatlog Vortrag Technomagier   

 
Nach oben Nach unten
 
Chatlog Vortrag Technomagier
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vortrag von Luc Bürgin zu merkwürdigen und verheimlichten Artefakten
» Hohle Erde, Neuschwabenland
» Aldebaran - Die Rückkehr unserer Ahnen - Vortrag von Rheiner Elmar Feistle
» Das Chemie-Pharma-Oel-Kartell & die Polit-Helfer | Dr. Rath Vortrag

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magiersanktum Sturmwind :: Vergangenes und Nachlesbares-
Gehe zu: