StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gerüchteküche: Sanktum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Lennaye



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Sa 30 Nov 2013 - 18:23

Vormittags klopft es an der Tür des Novizenheims. Schon an Schwung und Rhythmus, mit denen die Knöchel der Faust gegen das Holz geschlagen werden mag man erahnen wer dort in diesem Moment Einlass begehrt.
Die schüchterne Novizin Lina eilt zum Eingang und begrüßt Lennaye mit strahlendem Lächeln.
"Grüße, Lady Daidannen. Der Novize Rabenacker hat sich heute noch nicht sehen lassen", erklärt das nervöse Mädchen verlegen als wäre es ihre Schuld, keine andere Auskunft geben zu können. "Soll ich für Euch an seine Tür klopfen?", fragt sich hastig nach. Doch an der Art wie sie errötet wird man vermuten können, dass ihr das nicht gerade die angenehmste Aufgabe sein dürfte.
"Das ist nicht nötig. Ich gehe direkt selbst hinauf. Vielen Dank, Lina." So von der unwilligen Pflicht befreit und sichtlich gelöst blickt das Mädchen der Heilerin nach, die sich wie meist barfüßig ohne weitere Umschweife die Treppe nach oben begibt.

In der Tee-Ecke stehen zwei kichernde Novizinnen, die Lina ob ihrer Schüchternheit nur zu gerne erschrecken und ärgern. Als das Mädchen sich nun zu ihnen gesellt beginnt das Schauspiel.

"Die war doch gestern wieder bis spät in der Nacht bei ihm, nachdem sie in der Früh erst seinen Verband gewechselt hat. Was macht die denn schon wieder hier?", meint Novizin Haselberg. "Sie wird doch nicht ihr Höschen vergessen haben."
Novizin Sturmweber stimmt lauthals ins Gelächter mit ein während die kleine Lina daneben steht, schamvoll den Blick zu Boden senkt und der Gesichtsfarbe einer Mondbeere Konkurrenz machen könnte.
"Wahrscheinlich trägt die so was gar nicht. Ich hab sogar gesehen wie sie sich hinaus geschlichen hat", erzählt die Sturmweber tuschelnd. "Völlig zerzaust war sie, und das Kleid sah auch aus als hätte er versucht es ihr vom Leib zu reißen. Also ich glaub ja, der Novize braucht die Krücken gar nicht mehr. Die soll ihn doch mit Licht behandelt haben. Sicher tun die nur so, damit sie einen Grund hat sich in seinem Zimmer aufzuhalten, ohne dass jemand Fragen stellt."
Mit großen Augen hört sich Haselberg die Erzählung an. Ein verschlagener Blick geht zu Lina hin, die immer mehr danach aussieht als wünsche sie sich einen Zauberspruch, der sie an Ort und Stelle im Boden versinken lassen könnte.
"Man sagt, sie stehe auf süße Jünglinge", spottet Novizin Haselberg daraufhin. "In den letzten Tagen hatte sie öfter Besuch von hübschen Burschen, die sehr viel jünger sind als sie. Da ist der Rabenacker ja schon fast wieder zu alt für sie."

"Aber, aber ..." Lina versucht einen kläglichen Einmischungsversuch. "Sie ist doch Heilerin. Das sind sicher Patienten!" Im verzweifelten Versuch die Beschuldigte zu verteidigen starrt sie der ungerührten Novizin mutig in die Augen, nur um den Blick gleich wieder zu senken. Doch ehe die beiden Mädchen weiter lästern können, fällt ihr noch ein: "Und sie hat einen Schüler", platzt es aus ihr heraus, erntet dafür allerdings nur erneutes Gelächter der anderen.
"Ja, ich kann mir gut vorstellen was sie ihm beibringt", prustet die Haselberg, und Novizin Sturmweber läßt sich gar zu einer obszönen Geste hinreißen.
"Und ... sie hat doch einen Freund!" Das sollte aus Linas Sicht wohl ein Totschlagargument werden, doch rollt die Sturmweber nur die Augen, und Haselberg legt der Schüchternen mütterlich eine Hand auf die Schulter.
"Warum sollte sie sich denn nur mit einem Kerl begnügen wo sie doch die ganzen hübschen Jungs abstauben kann, hm?" Vielsagend ist nicht nur der Blick sondern auch der Klang in der Stimme der Novizin, die so auf Lina einredet.
"So etwas würde sie aber doch niemals tun. Sie ist doch eine Lichtpriesterin. Ein Paladin sogar", versucht es die Kleine erneut.

"Wenn ich's recht bedenke, der Freund ist schon seit einer Weile nicht mehr aufgetaucht, oder irre ich mich?" Novizin Sturmweber zwinkert der anderen verschwörerisch zu. Nun lachen beide nicht mehr. Dafür bekommt Lina eine neue Chance: "Er soll auf Reisen
sein, hab ich gehört."
"Mhm", gibt Sturmweber gewichtig von sich und läßt eine Kunstpause verstreichen. Dann winkt sie die beiden anderen heran und flüstert geheimnisvoll: "Neulich nachts hab ich Schreie aus dem Nachbarhaus gehört eine Weile nachdem die beiden hinein gegangen sind."
Hselberg schielt prüfend zur Sturmweber hin. So ganz geheuer ist ihr diese Geschichte dann wohl selbst nicht mehr, aber sie läßt sie gewähren.
"Der hat doch diesen kleinen Raptor", überlegt Lina laut. "Vielleicht ist dem einer auf den Schwanz gestiegen?" Hoffnungsvoll, ein wenig bittend gar sieht sie die Erzählerin an, die aber nur ernst den Kopf schüttelt.
"Das war ein menschlicher Schrei. Von einem Kerl. Es klang ...", sie späht in den Aufenthaltsraum, duckt sich dann etwas und flüstert gespenstisch: "Als hätte man jemandem bei lebendigem Leib die Haut abgezogen."
Sogar der Haselberg wird es nun offenbar unheimlich. Sie wirft der Sturmweber einen warnenden Blick zu.

Lina schluckt schwer und zieht den Kopf zwischen den Schultern ein.
"Aber sie ist doch immer so nett", gibt sie kleinlaut von sich. "Neulich hat sie Kuchen herüber gebracht."
"Wer weiß was das für Kuchen war."
"Kirschkuchen", fällt Lina der Haselberg schnell ins Wort, um sich keine schlimmen Spekulationen anhören zu müssen.

"Habt Ihr's mitbekommen? Jemand soll ihr schon wieder ein ganzes Schwein gebracht haben. Ich meine, ein GANZES Schwein. He, ich meine, die lebt allein, oder? Wieso sollte sie so viel Fleisch auf einmal bestellen? Also, wenn Ihr mich fragt ...", die Sturmweber wiegt den Kopf abwägend hin und her, ob sie ihre Annahme wohl wirklich aussprechen soll. Noch etwas leiser fährt sie schließlich fort. "Also, ich glaub nicht dran, dass der Freund verreist ist. Und stellt Euch nur vor, der Rabenacker war bei ihr drüben an jenem Abend als das halbe Viertel nach Braten gerochen hat. Wenn der wüsste ... ICH würde da nichts essen, wenn sie mir etwas anbieten würde. Und das war nicht das erste Mal, dass sie so groß aufgekocht hat, da bin ich mir sicher. Also, wenn als nächstes unser Novize oder einer der Jungs, die da ein und aus gehen verschwunden ist, ..." Den Satz läßt sie unvollendet begleitet von der düsteren Stimmung, die sich dadurch aufgebaut hat im Raum stehen.

Lina hat den Blick gesenkt und starrt wortlos vor sich hin.

In diesem Moment sind leise Schritte auf der Treppe zu vernehmen, die sich nach unbeschuhten Füßen anhören.
"Einen schönen Tag noch, die Damen", verabschiedet sich Lennaye lächelnd von den eng beisammen stehenden Novizinnen und verläßt mit einem kurzen Winken und einem freundlichen "Das Licht möge Euch schützen!" das Haus.
Als die Tür hinter ihr im Schloss einrastet verfällt Novizin Sturmweber in lautes Gelächter. Novizin Haselberg stößt ihr mit dem Ellbogen in die Seite, bricht aber ebenso in haltloses Gekicher aus.
Nur Lina steht wie zur Salzsäule erstarrt mit offen stehendem Mund und weit aufgerissenen Augen weiß wie die Wand da, den Blick auf die Tür gerichtet, hinter der Lennaye gerade verschwunden ist und sieht aus als hätte sie einen Geist gesehen.
 
Nach oben Nach unten
Dr. Trinsy Arkanknall

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.08.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Do 5 Dez 2013 - 15:32

Zwei junge Novizen sitzen auf den Bänken vor dem Sanktum und sind ins Gespräch vertieft.

Novize Silberhaupt:
"Eh Markus, hast du gehört? Die alte Arkanknall soll sich neulich im "Kleinod" vier Schaukelstühle gekauft haben, für insgesamt 20 Gold!"

Novize Cailan: "Vier Stück gleich? Die wird eben alt. Aber fällt dir nicht was auf: Als sie hierher kam, sah sie viel jünger aus als jetzt. Hat Jonathan nicht gesagt, ihr Freund hätte Schluss gemacht, woraufhin sie ihm wortwörtlich eingeheizt haben soll? Der fehlt sicher nur das "eine". Vielleicht sollte Merwyn sich mal mit ihr "anfreunden". <Der Novize wippt mit den Brauen.>"

Novize Silberhaupt: "Hör mir bloß auf damit! Ich glaub kaum, dass die ihren Freund brät. Und außerdem: die ist doch Meisterin der Illusion. Bin mir sicher, die hat was die Falten und das graue Haar angeht, ein bisschen mit Magie nachgeholfen."

Novize Cailan: "Ich bin mir sicher, dass die einfach nur einen Kerl braucht. Soll ich Merwyn Bescheid geben oder machst du das?" <Erneut wippt der Novize mit den Brauen.>

Novize Silberhaupt: "Ach, halt doch endlich die Klappe! Wir wissen es nicht und....aua!"

Novize Silberhaupt blickt über seine Schulter. Ein älterer Magicus blickt die beiden Novizen finster an, in der rechten Hand eine zusammengerollte Zeitung.

Magus Lohan: "Ihr beiden wisst es nicht und es geht euch auch nichts an. Und jetzt macht gefälligst die Strafarbeiten, die ich euch aufgegeben habe!"

Die beiden Novizen verschwinden murend im Novizenwohnheim.
 
Nach oben Nach unten
Verabeth

avatar

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Fr 20 Dez 2013 - 21:35

Eklat bei Hofe.
Angeblich sollen die Gesandte der Kirin Tor und die Gesandte der Akademie zu Sturmwind bei einer Ratsversammlung vor allen Mitgliedern einen verbalen Kleinkrieg ausgefochten haben.
Worum es dabei ging? Niemand weiß es genau und jeder hat doch seine Theorie.

Die Linny Lot.
Ja wirklich! Man will sie gesehen haben. Die Lady Lot.
Im Sanktum? Im Turm. Im Novizenheim! Und sie wäre nicht allein gewesen und äußerst neckisch gelaunt.
Zu wem sie wollte? Na, zu Novize McHannigan. Unsinn, Novize Knobels.
Zu einem Magier, zu wem denn sonst.

Krisenstimmung unter Gleichgesinnten.
Irgendetwas soll einen Keil zwischen die Novizen Düsterherz und Rabenacker getrieben haben, man könnte seit einigen Tagen Eiskristalle aus der Luft sammeln, sobald sich die beiden begegnen.

Explosive Stimmung in der Alchemie.
Man will gehört haben, wie Madame Boucher und Magus Arkanknall im hiesigen Alchemielabor aneinandergeraten sind.
Mal wieder.
Andere behaupten, beide Frauen hätten geradenochso eine mittelschwere Katastrophe im Labor verhindert. Da kann es schonmal laut werden.

Zickenkrieg.
Die Novizen feixen, die Sticheleien zwischen Rosi und Novizin Goldapfel hätten mit Novize McHannigan zu tun. Oder Novize Winchesting. So einig ist man sich nicht.
'Die stecken doch alle unter einer Decke.' murrt Hausmeister Pneie zu dem Thema.

Unheimliche Wälder.
Wer ganz genau aufpasst hört hinter vorgehalter Hand getuschelt, jetzt gehe nicht nur die Kornfäule in Elwynn um, sondern auch raubmordende Zauberer. Hexer gar!
Nervosität macht sich breit.

Novizentreffengetuschel.
Novize McHannigan soll eine Schwäche für eingelegte Gurken haben. Oder Frau Dunham für Gurken mit Schleife.
Die Berichte vom Novizenabend widersprechen sich da, je nachdem wen man fragt.

Gerüchten zufolge soll der verschollene Würfel aus dem Wichtelset wieder aufgetaucht sein.
Wo er nun gelandet ist? Was für ein Würfel, werden die Befragten antworten.
 
Nach oben Nach unten
Odryn

avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 30.04.12

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Sa 28 Dez 2013 - 2:22

Novize 1: "McHannigan würde so kurz vor seiner Prüfung sicherlich keine Probleme riskieren und sich mit einer Magierin der Akademie streiten. Was sollte er überhaupt mit Magus Arkanknall nach Mitternacht im Park zu besprechen haben?"

Novize 2: "Ich weiß es nicht. Er hat zwar laut geredet, aber ich konnte kaum ein Wort verstehen. Er hat ihr irgendein Bündel und einen Stab in die Hand gedrückt und ihr ins Gesicht gesagt, dass sie ihn zukünftig in Ruhe lassen sollte. Du hättest dabei sein müssen."

Novize 1: "Was für ein Stab?"

Novize 2: "Keine Ahnung. Sie hat sich dann einfach teleportiert - ich glaube, sie war verärgert."

Novize 1: "Mh, wer weiß, was die beiden miteinander zu tun haben, oder was mit ihm los ist. Er treibt sich ja jetzt immer öfters mit sonderbaren Gestalten rum."

Novize 2: "Stimmt.. die letzten Tage habe ich ihn immer mit diesem komischen Typen im Blauen Eremiten gesehen. Du weißt schon, diesen sonderbaren Dichter."

Novize 1: "Ja, genau.. du solltest sehen, was für Augen Merwyn seiner Freundin macht."
 
Nach oben Nach unten
Arcaynas

avatar

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Sa 28 Dez 2013 - 6:27

Ein weitere Novize stößt hinzu und mischt sich sofort ein und lässt die andere zwischen durch gar nicht zu Wort kommen.

Novize 3: "Der Novizin Galdafei würde ICH keine schönen Augen machen, eher lass ich mich von einem Wichtel beißen, habe vor einer knappen Woche gesehen, wie er mit zwei Dolchen an der Hüfte und in schwarzer Kleidung mit diesem anderen Gilneer das Novizenheim verlassen hat. Danach kamen der eine mit einer Beule und der andere mit nem Feilchen wieder. Ist wohl jemand zu weit gegangen. Ein Wunder, dass der überhaupt noch lebt. Und das schlimmste, erinnert ihr auch an die Holzkiste vor der Zimmertür? Habe gestern ihn mit einem Rapier davon gehen sehen! Einem Rapier! Und diese Magus Rosenholdt hat auch anscheinend nicht alle im Schrank, verfluchte Gilneer haben doch alle einen Arkanschlag zu viel abbekommen. Scheint wohl einen Narren an ihrem Schüler gefressen zu haben. Er soll öfters in ihren Räumlichkeiten verschwinden, für Stunden."

Novize 1 & 2: "Letzteres hatten wir schon, wer weiß was die so treiben."

Gerade als der dritte antworten wollte, ist ein leises Robenrascheln zu hören. Dem dritten fällt nur noch der Mund zu, als besagter gilneerischer Novize fast direkt hinter ihnen steht. Hat er etwas gehört? Die Mimik bleibt so ausdruckslos und der Blick musternd wie so oft, doch er geht einfach an den dreien vorbei und verschwindet am Ende des Ganges.

Novize 3: "Beim Nether, verflucht soll er mit seiner Schleicherei sein!"

Novize 1: "Das Novizenheim ist zum Tollhaus geworden. Zu viele niederen Standes. Wie die sich das überhaupt alle Leisten können!"
 
Nach oben Nach unten
Arcaynas

avatar

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mi 1 Jan 2014 - 23:40

Ein Novize schwört das irgendetwas mit dem Briefkasten nicht in Ordnung sei, zu mindestens habe er das gehört.

Einige Novizen scheinen einen regen Damenkontakt zu haben. Während der eine wohl ein Auge auf die Alchemisten, ach halt da war ja was, geworfen hat, scheint ein anderer die Historikerin ins Auge gefasst zu haben.Und von der gilneerischen Magus ganz zu Schwiegen!

Eine neue Novizin soll bald an die Akademie kommen, oder ist sie das nciht schon. Gerüchte besagen es handele sich dabei um die Alchemistin.

Die Alchemistin habe regen Herren besuche, der selbige soll sicha uch des Nachts durch die Akademie schleichen. Welcher Novize ist denn dann noch wach?

Nevex schien zu gegeben zu haben, dass er auf Gnominnen in Plattenrüstung steht! Und wer weiß was noch, will man doch alles gar nicht wissen!

Die Erzmagierin soll einmal mehr mit Magus Meldren dabei gesehen worden sein, wie sie mit ihm im Bannraum 3 verschwandt, nach dem ihn die Magus Rosenholdt nutzte. Unerhörtheit!

Desweiteren scheint der Hausmeister vermehrt über Tiere um das Novizenheim zu schimpfen!
 
Nach oben Nach unten
Lilajne

avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.08.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Fr 3 Jan 2014 - 20:35

Einige Novizen und Händler im Magierviertel wollen die Alchemistin panisch und völlig aufgelöst vor einer Gnomin im Spitzhut fliehen gesehen haben. Diese habe die Alchemistin angeblich bis zum Turm verfolgt und erst da abgelassen. Die Flüchtende soll in den Turm verschwunden sein.

Ein Novize will die Alchemistin nach einem Besuch in einem der Geschäfte des Handelsviertels Richtung Elwyyn aus der Stadt rennen haben sehen. Er habe sich stark gewundert, da sie ohne Rucksack und Mantel in dünner Arbeitskleidung weglief.

In der Nacht soll ein Mann ins Alchemielabor gegangen sein und dann in Richtung des Handelsviertels verschwunden sein. Erst tief in der Nacht soll wieder Leben ins Alchemielabor gekommen sein, wie ein ein leicht Gast des Eremiten zu berichten weiß. Angeblich sollen im Labor aufgrund dieser Vorgänge unheimliche Dinge von statten gehen.

Im Alchemielabor soll es ausgezeichneten Tee geben. Novizen und Liebhaber guten Tees mutmaßen, dass man dort Tee aller Art bekommen könnte. Manche sogar mit sonderbaren Wirkungen! Tief des Nachts soll es vor allem Besucher geben. Ob dies etwas damit zu tun hat?
 
Nach oben Nach unten
Quithas

avatar

Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Di 7 Jan 2014 - 0:23

In der Akademie macht das Gerücht die Runde, dass Trinsy Arkanknall im Zellentrakt arrestiert wurde. Es heißt es werde eine offizielle Untersuchung eingeleitet. Über die Gründe gibt es die wildesten Spekulationen. Spionin, Diebin, Mörderin oder Nethermantin - alles scheint den Gerüchten nach möglich.
 
Nach oben Nach unten
Tarila

avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Di 7 Jan 2014 - 14:48

Novize Rabenacker sei garnicht verstorben. In Wahrheit habe er alle früheren Bande hinter sich gelassen, um sich voll dem Befreiungskampf in Gilneas hinzugeben.

Magus Sonnensturm soll angeblich dem blauen Drachenaspekt Malygos während des Nexuskriegs den Todesstoß versetzt haben. Andere behaupten, es sei Cho´gall gewesen. Wiederum andere schwören darauf, das sie den Donnerkönig Lei Shen getötet habe.

Magus Sonnensturm sei in Wahrheit eine Spionin der Blutelfen.

Es wird spekuliert, das Merwyn seine ehemalige Mentorin, Erzmagierin Sonnenglanz, ehelichen werde, ganz wie sie selbstes bei ihrem ehemaligen Mentor tat.

Angeblich wurde der Briefkasten am Fuße des Turmes mit einem Fluch belegt, der einen den Verstand verlieren lässt, wenn man die Briefklappe länger als 10 Sekunden öffnet.

 
Nach oben Nach unten
Arcaynas

avatar

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Sa 11 Jan 2014 - 20:45

Es hatte längst zur Mitternacht zwischen Freitag und Samstag geschlagen und doch tummelten sich die drei Novizinnen noch im Aufenthaltsraum herum. Noch immer war die Trauer, die der Tod des Novizen Rabenacker hinterlassen hatte deutlich zu spüren.
Goldapfel: „… stand schon wieder eine Kerze vor der verschlossenen Tür. Wer stellt die wohl immer dort hin?“

Silberpfeil: „Weiß ich nicht, sie steht dort einfach immer wieder. Ich würde darauf tippen, dass es Novize Düsterherz oder Rachnel war. Die kamen mit ihm zu gut aus.“

Goldapfel: „Hatten sich die beiden nicht zerstritten. Sie sollen sich sogar geprügelt haben.“

Bis gerade eben schwieg die dritte Novizin noch, ehe sie leise zischend gen Goldapfel spricht.
Novizin 3: „Nicht einmal vor Toten machst du halt, schäm dich. Und des weiteren hat sich Novize Düsterherz nur gestoßen, dies sagte er zu Merwyn und Nevex. Also.“

Silberpfeil und Goldapfel blinzeln einmal, ehe Goldapfel schluckt, als sie den bohrenden Blick der Novizin spürt.
Novizin 3: „Dessen solltest du dir bewusst sein, und wenn du dir schon wieder das Mundwerk zerreißen musst, dann schone jene, die es getroffen hat, hast du gesehen wie sehr sie das Rachnel getroffen hat? Oder Novize Düsterherz? Du kannst es ihr noch immer ansehen. Und bei ihm, keine Regung, nicht einmal im Tonfall…“ Sie wird von Goldapfel unterbrochen, welche sie noch immer ob der Schellte fixiert hatte.

Goldapfel: „Das ist doch bei ihm normal.“

Novizin 3: „Nein, nicht einmal für ihn.“

Silberpfeil: „Wieso kam dann gestern ein Jubelschrei aus ihrem Zimmer, nach dem Novize Düsterherz diesen „Sir“ hinauf geführt hatte? Da stimmt…“

Die dritte Novizin schnaubt und schlägt das Buch zu. Wortlos verlässt sie den Aufenthaltsraum
Goldapfel: „Ich weiß auch nicht wer…“
 
Nach oben Nach unten
Verabeth

avatar

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Di 14 Jan 2014 - 15:15

Nachdem die Inhaftierung von Magus Arakanknall offiziell ist werden die Mutmaßungen über die Gründe immer lauter und wilder.
Angeblich soll schon der Streit der Gesandten bei der Ratsitzung daraus resultiert sein. Also doch Spionage für die Kirin Tor? Manipulation von Akademiemitgliedern soll dazu gehört haben.
Und der Streit um die Reichsgesetze hat begonnen. Gerichtet nach Dalaran, Gnomeregan, oder Sturmwind?

Gerüchte, Novize Rabenacker hätte seinen Tod vorgetäuscht um der Schule der Nekromantie folgen zu können, werden nur noch unter vorgehaltener Hand verbreitet. Angeblich soll die Alchimistin dem letzten Plappermaul einen schleichenden Gifttod angedroht haben!

Heiler Brillstein soll gesehen worden sein, wie er gleich mehrere Tage hintereinander die Räume der Erzmagierin betrat und wieder verließ.
Die einen sagen, er sähe besorgt aus. Ob Erzmagerin Sonnenglanz ernsthaft krank ist?
Die anderen verneinen Sorgen und schmunzeln, die Heilerbesuche hätten ganz andere "Umstände".

Novize Schimmerbach erzählt aufgeregt, die Tür zum Rabenackerzimmer hätte heute kurz offen gestanden. Wo es doch seit Wochen verschlossen war. Und dahinter hätte ein schauriger Luftzug Laken bewegt.
Ob er reingesehen hätte? Ja, ist man denn toll? Nicht nach den Ereignissen der Schlotternächte!

Seit mehreren Tagen nun schon soll da ein junger Edelmann vor dem Turm herumlungern.
Lungern? Edelmänner lungern nicht. Sie flanieren.
Ein Seemann soll es sein.
Nein, ein Offizier.

Die Alchimistin Boucher und Novize Düsterherz verbringen auffällig viel Zeit zu zweit in ihrem Labor.
Sicher will er ihr über den Tod von Novize Rabenacker hinweg helfen.
Der wird schon wissen, wie.

Dass Novizin Galdafei nicht eifersüchtig dabei wird. Andererseits wirke sie in letzter Zeit mit Magus McHannigan sehr vertraut. Pah, Arschkriecherin, daher also die schnelle Prüfung.
Nur was suchte dann der alte Mann in ihrem Zimmer? Dieser Sir?

Magus Meldren soll vermehrt in Selbstgesprächen anzutreffen sein, völlig unempfänglich für Umstehendes.
Dabei ginge es meistens um Basilisken und Versteinerungen.
Überhaupt scheint die Zahl der Tierstatuen im Bestiarium stetig zu wachsen.

Tagesgespräch allüberall ist und bleibt aber das Turnier in Königswinter und die Frage der richtigen Garderobe neben der Akademieuniform.
 
Nach oben Nach unten
Liebhardt



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 06.02.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mi 15 Jan 2014 - 16:43

Novize 1: *Tippt mit seiner Schreibfeder auf dem Pergament vor sich herum ohne sie in Tinte zu trunken. Kurz blickt er zu seinen Tischnachbarn hin und murmelt leise* "Du gestern Abend da ist die Dunham zur Alchemistin hin."

Novze 2: *Zuckt mit den Schultern und schreibt weiter aus dem Buch vor sich ab.* "Ja und da kann doch hin wer will"

Novize 1: *Grinst* "Klar aber weisst du man hat mir gesteckt die habe da einen Trank gekauft um gewisse Umstände zu vermeiden"

Novize 2: "Wie kommt du den darauf?"

Novize 1: "Na die treibt sich doch des öfteren hier mit so nenn Narbengesicht rum. Und du hast doch gehört was man über die Erzmagierin sagt bezüglich der Besuche von Brillstein bei der Erzmagierin" *Wackelt mit den Brauen und zwinkert* "Und da will die Dunham halt vorsorgen damit ihr das nicht auch passiert."

Novize 2: "Könnt schon sein. Aber was hat dieser Kerl den bitte an sich ich meine der muss nach dem was ich hörte aussehen als habe ihn ein Troll geküsst Hauer vorran."

*Beide Novizen lachen.*

Novize 1: "Hat wohl Intressante Bücher was meinst du sollten wir auch mal ins Kleinod gehen und gucken ob wir Ihr nicht einpaar Werke schenk... au"

*Der Magus der hinter den beiden steht und dem vorlauteren der beiden mit einen Buch auf den Kopf klapste blickt finster drein.* "Meine Herren ich glaube heute gehen sie weder zum Kleinod noch sonst wohin. Ich denke vieleher das sie heute die Aufgabe verdient haben die Badezuber einmal richtig auszuschriben wie auch die Böden der Waschräume"
 
Nach oben Nach unten
Nevex

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 07.05.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Fr 24 Jan 2014 - 10:19

Novize 1: "...ich habe mich gerade fast auf einen Gnom gesetzt. Warum genau schläft der im Gemeinschaftsraum?"
Novizin 2: "Keine Ahnung, der hat sich vorhin schon an mir vorbei hineingedrückt, als ich kurz draußen war."
Novizin 3: "Habt ihr das gestern Nacht nicht mitbekommen? Der ist die halbe Nacht panisch vor dem Heim rumgelaufen, hat seine Tasche immer wieder ausgepackt und eingepackt und hat den Boden abgesucht - ich glaube wir wissen alle, was das heißt."
Novizin 2: "Autsch, der Arme... das gibt Ärger. Und du bist da einfach so vorbeigegangen?"
Novizin 3: "Naja, ich wollte ja helfen, aber als ich rausging kroch er gerade auf dem Boden vom Heim weg... das sah soo niedlich aus!"
Novizin 2 versucht eine vorwurfsvolle Miene zu wahren, die durch ein unaufhaltsam hervordringendes Schmunzeln sabotiert wird. "Ach Mensch, du bist gemein."
Novizin 3: "Na, was sollte ich auch machen, sah ja nicht so aus, als läge der Schlüssel in der Gegend..."
 
Nach oben Nach unten
Liebhardt



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 06.02.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mo 10 Feb 2014 - 21:02

Die Novizen Schust und Schneeberg sitzen vor dem blauen Eremiten. Das kühle Wetter lässt Ihren Atem als Dampf aufsteigen und beide halten Gläser mit heissen Apfelwein in den Händen. Nach einigen Diskussionen schweigen sie einhellig bis Schust grinst.
"Sag mal. Hast du das mit Magus Meldren gehört?"
Schneeberg blickt fragend und trinkt einen kleinen Schluck eh er antwortet.
"Was den gehört? Hat der etwa irgend was aus dem Bestiarum freigelassen? Bandelt er mit einer der Novizinnen oder der Magierinnen an?"
Schust schüttelt den Kopf.
"Nein ich habe gehört das man versucht hat Ihn am Hafen zu überfallen."
Schneeberg verschluckt sich fast an seinen Apfelwein.
"Bitte was? Ich meine wird diese Stadt den Ganz verrückt? Den Rübenacker haben sie doch auch damals überfallen. Gut das war ein Novize aber einen Magus? Oder haben sie das nicht erkennen können?"
Schust zuckt die Schultern.
"Wer weiss. Aber stimmt schon wer greifft sich schon einfach einen Magus da muss mehr hinter stecken." Schust nickt gewichtig. "Die Lieblichhain meinte ja schon das es da nur einen Grund für geben kann"
Schneeberg trinkt wiederum etwas und blickt nachdenklich drein eh er das Haupt schüttelt.
"Ach und was sagt die Lieblichhain dazu?"
Schust nimmt einen großen Schluck und reibt sich die Hände.
"Also Sie meint das das sicher was Persönliches sein muss. Sicher hat der Magus irgendwelche Geschäfte gemacht mit denen. Und ist irgend einer Verpflichtung nicht nachgekommen oder aber er weiss zuviel."
Schneeberg nickt als ergebe dies Sinn.
"Und weiss man wer das war?"
Schust ist es nun der wiederum den Kopf schüttelt.
"Glaube nicht. Aber sicher irgend so ein Gesocks aus der Zuflucht. Die Lieblichhain sagte das es da irgendwas mit roten Tüchern gegeben hätte.... Erinnerst du dich noch dran vor einpaar Monaten da wurde doch an der Akademie geschossen und danach ging das Gerücht um die aus der Zuflucht würden vielleicht als Lynchmob aufschlagen.... Was... was wenn die nun ernst machen und anstatt als Mob anzukommen versuchen sie erst die Magier weil die ja gefährlicher sind. Und dann uns Novizen zu meucheln? Na überleg mal um sowas zu vertuschen da währe ein Raubmord doch passend."
Schneeberg nickt und schüttelt dann doch den Kopf.
"Glaube ich nicht... aber es könnte sein. Wir sollten die Augen offen halten. Aber ich glaube ja eher das der Meldren den falschen Röcken nachgestiegen ist und ihm nun einer einpaar Gedungene auf den Hals gehetzt hat."
Schust hebt eine Braue.
"Der Mc Hannigan vielleicht aber der Meldren glaubst du das echt?"
Schneeberg grinst leicht.
"So still wie der oft scheint? Und ausserdem denen da oben aus dem Norden ist doch so manche Schandtat zuzutra...."
Beide Novizen gehen wie auf Kommando zu nichtigkeiten über als sich am Nachbartisch ein Magus niederlässt.


Zuletzt von Cornellius G. Rabenacker am Mi 19 Feb 2014 - 12:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Nach oben Nach unten
Liebhardt



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 06.02.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mi 19 Feb 2014 - 9:58

Novize von Schneeberg sitzt im Aufenthaltsraum und blättert in einer Mappe mit diversen Kohlezeichnungen umher.

Als Novize Schust zu Ihm tritt und sich auf dem Platz seinen Mitnovizen und Freund gegenüber nieder lässt.

"Man man man hast du das alles schon gehört?"

Von Schneeberg zuckt zusammen und blickt Schust an um dann schnell die Mappe zuzuklappen.

"Nether nochmal. Erschreck mich nicht so" Faucht von Schneeberg den anderen an. "Und was gehört?"

Schust grinst und deutet auf die Mappe und wackelt mit den Brauen

"Welches der Mädchen hat sich breitschlagen lassen um für dich Model zu sein?"

Von Schneeberg schnauft leise.

"Ist doch egal und ausserdem ist das Bild auch noch nicht fertig.... Aber du wolltest etwas sagen also. Was soll ich gehört haben?"

Schust nickt und macht es sich bequem auf seinen Platz.

"Die Alchemistin die Boucher. Die ist überfallen worden. Und wesst du auch wieso?"

Von Schneeberg seufzt und nimmt seine Teetasse vom Tisch um einen Schluck zu trinken eh er den Kopf schüttelt.

"Nicht? Wirklich nicht?" Fragt Schust erstaunt und von Schneeberg schüttelt wieder den Kopf.

"Nagut dann sage ich es dir. Wobei da gibt es zwei Versionen. Also entweder da war jemand um Geld einzutreiben das angeblich der verstorbene Novize Ihm geschuldet hätte. Und wir wissen doch war zwischen der Alchemistin und dem lief"

Grinst anzüglich.

"Oder aber das war jemand auf einen schlechten Tripp von dem Zeug was die Alchemistin da sicher gern mal unter der Hand verkauft. Machen doch fast alle Alchemisten so nette Sachen die den Horizont erweitern und schön bunt wirken lassen. Tja der war unzufrieden mit dem Zeug oder wurde von einen unzufriedenen Kunden der Alchemistin geschickt um Ihr eine ordentliche Lektion zu erteilen. Würde ja auch erklären wieso man sie einige Tage nicht sah. Den ich für meinen Teil hatte da keine offizelle Stellungnahme gehört das die Boucher weg war"

Von Schneeberg hört sich das alles an und stellt die Tasse weg.

"Das sagt man sich also? Hm.... Intressant und hey das währe sicher möglich. Ich meine immerhin heisst es doch die Boucher sei mal eine Fahrende gewesen. Und was die alles für einpaar kleine Münzen tun..... das ist ja wohl bekannt. Und der Handel mit Rauschmitteln wäre da noch einer der Anständigeren Erwerbszweige."

Die beiden Novizen lachen leise. Eh Schust wieder ansetzt.

"Achja und der Knobels die Galdafei und der Düsterherz. Die sind angeblick zu den Hochlandspielen der Wildhämmer aufgebrochen. Ich sag dir war. Die sind nur dahin weil hier doch dieser Sire und die Frau herumschlarwenzeln und die Galdafei und den Düsterherz beäugen. Die wollten ungestört sein und der Knobels den haben sie nur eingespannt damit es nicht so auffällt. Ich sag es dir die Galdafei kriegt da im Hochland von dem Düsterherz den Bauch voll gemacht. Oder die kommen garnicht mehr zurück und brennen direkt durch. Und das sie diesen krakelige Schreiben aushing? Pha... die gescheiteste Flucht ist an unauffälligsten wenn man selbst die Zeugen mitbringt."

Wieder lachen die beiden Novizen hämisch. Eh nun von Schneeberg ansetzt.

"Würd mich nicht wundern. Wer weiss vielleicht ist der Düsterherz ja einer von diesen kranken Bastarden aus Gilneas der wo es so nah an der Heimat ist und er gibt an die Galdafei den Fluch weiter... Er trägt Ihn doch oder?"

Schust zuckt die Schultern und von Schneeberg winkt daraufhin ab.

"Auch egal. Aber währe doch möglich"

Schust tippt sich an das Kinn

"Naja und zuguter letzt. Die neue Magierin die Schwarzbach, Schwarzteich naja irgendwas mit dunklen Wasser halt. Hast doch auch sicher schonmal rumgeistern sehen. Die die sich immer irgendwie abzustauben scheint. Ich hab gehört dass das keine Kreide sei. Sondern" Schust senkt verschwörerisch die Stimme. "Knochenstaub. Das ist sicher eine verdammte Nekromantin. Aber sag das bloß nicht zu laut weil wenn die das hört wer weiss was dann Nachts aufeinmal in deine Kammer kommt"

Von Schneeberg grinst vor sich hin.

"Stell dir vor nein die neue Magierin habe ich noch nicht gesehen. Aber wenn sie gut aussieht vielleicht sollte ich das ja dann mal ansprechen. Damit sie selbst Nachts in meine Kammer kommt?"

Einhellig nicken sie. Eh Schust dann aber grinsend das Thema auf die Mappe lenkt und einfordert sich anzusehen welches der Mädchen sich a hatte von von Schneeberg malen lassen. So verläuft es sich in leises Diskutieren des vermeintlichen Künstlers und des jenigen der Ihm nur zu gern das Publikum sein mag.
 
Nach oben Nach unten
Arcaynas

avatar

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mi 19 Feb 2014 - 21:44

Novizin Goldapfel lässt sich neben ihre Freundin auf den Sessel gleiten und grinst breit.

„Hast du gehört, worüber Novize von Schneeberg und Schust gesprochen haben? Rachnel soll mit diesem Düsterherz durchgebrannt sein. Hat sie wohl gebissen.“

Novizin Silberpfeil bekommt große Augen.

„Echt? Als er sie aus dem Zimmer geholt hat, da habe ich kurz unter seinen Umhang sehen können, kurz bevor er aufgebrochen ist. Der trug keine Robe oder Stoff. Das war was anderes Schwarz und Rot. Und seine Dolche hatte er auch dabei.“

Nun grinst Novizin Goldapfel breit und stoßt ihrer Freundin sachte den Ellenbogen in die Rippen.

„Hast du schon versucht in sein Zimmer zu kommen.“

„Ja, wie immer abgeschlossen. Der würde es doch NIE offen zurücklassen. Der verbirgt doch etwas!“

„Und dieser Adelige aus Kul’Tiras. Den habe ich immer wieder mit dieser von Schärf gesehen. Da läuft doch sicher was.“

Das Getuschel der Beiden geht noch über etliche Novizen so weiter. Dabei findet das Gesprächw ieder zurück zu besagten ausgebrannten Novizen.

"Aber der war doch immer wieder im Labor, bei dieser Boucher."

"Meinst die Alchemistin, die jetzt im Novizenheim untergekommen ist."

"Genau, ich glaube da läuft auch was, kaum ist der eine tod, krallt sie sich den nächsten!"
 
Nach oben Nach unten
Louiza



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 13.03.11
Alter : 32
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mo 24 Feb 2014 - 9:05

Novize von Lahire hatte im Novizenheim zu später Stunde Besuch einer anderen Novizin. Jene trug den Spitzhut jedoch so tief im Gesicht, dass man sie nicht erkannte. Da sie wohl auch einen Schlüssel zum Novizenheim hatte, erregte sie wohl auch kaum aufsehen. Vielleicht eine Novizin aus einer anderen Abteilung? Jedenfalls brannten bis weit nach Mitternacht in Conradts Zimmer noch die Kerzen. Da ist doch was im Busch! Am späten Vormittag sah man die Novizin das Heim wieder verlassen, weit nach Unterrichtsbeginn.
 
Nach oben Nach unten
http://www.actionbude.de
Liebhardt



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 06.02.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mo 3 März 2014 - 12:52

Novize Schust sitzt an einem Tisch in der Bibliothek und blättert eher lustlos in einen Buch, als Novize von Schneeberg hinzutritt welcher langsam den Kopf schüttelt.

"Na was ist den mit dir los? Hat dir eins der Mädchen eher eine Ohrfeige gegeben als dir Model zu stehen?"

Von Schneeberg blickt Schust an und setzt sich dann.

"Nein nein. Mir hat niemand etwas versetzt. Aber hast du die Galdafei gesehen? Das arme Ding. Sie sieht ja aus ale habe man sie wirklich böse geprügelt."

Schust hört auf zu Blättern, der Blick mit dem er von Schneeberg bedenkt ist nachdenklich.

"Du glaubst doch nicht echt das..."

Von Schneeberg unterbricht mit einen forschen Wink Schusts Ausführung.

"Natürlich meine ich. Ich könnte wetten sie wollte nicht wie der Düsterherz wollte und da hat er zugelangt."

Novize Schust schnaubt. Leise und Verachtung schleicht sich mit in seine Stimme.

"Er mag sie nicht gebissen haben wie erst angenommen, gut. Aber das er sich nun als Frauenschläger entpuppt. Oh man sollte ihn einmal Manieren lehren. Und wenn das nicht ordnungsgemäß von den Magiern getan wird... Dann sollten es vielleicht einmal ein paar Novizen tun eh diese Auswüchse noch schlimmer werden"

Beide nicken mit grimmigen Blick.

"Aber der Luntenschitt hat da gestern noch was gesehn. Das glaubst du nicht."

Schust zieht eine Braue hoch.

"Na dann sag es mir doch mal sehen ob ich es glaube."

Von Schneeberg nickt.

"Die Galdafei. Also der Luntenschmitt war beim Ärztehaus wollte wohl zur späten Stunde noch was gegen seine Kopfschmerzen und wollt in der Akademie keinen wecken. Da hat er über den Kanal die Galdafei gesehen wie die mit einen wildfremden Mann in einen Haus verschwand. Ich glaub nun wo sie sich da wohl eine gefangen hat sucht sie einen der Besser für sie ist."

Die beiden grinsen sich hämisch an, eh sie dann aber um sich abzulenken in Belanglosigkeiten abdriften
 
Nach oben Nach unten
Verabeth

avatar

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Di 18 März 2014 - 16:04

Die Abgesandten der Kirin Tor und des Sturmwinder Akademie sollen am Hofe stillschweigend wieder überein gekommen sein.

Novize von Lahire bemüht sich mächtig um Eindruck im Hause von Schärf. Man tuschelt, er umwirbt die junge Markgräfin höchstselbst.
Wer sind dann die ganzen Weiber, mit denen er sich in unsittlicher Zweisamkeit in der ganzen Stadt trifft?  Und welche Novizin hat letztens in seinem Zimmer genächtigt?
Novizin Goldapfel war es wohl nicht, die bleibt verdächtig oft über Nacht in den Laboren des Magierturms "um zu arbeiten."

Novizin Galdafei soll sich mit Silberstaub eingedeckt haben. Nach der Schelle will sie wohl den Gilneer loswerden? Oder doch den Fluch?
Erst vor kurzem hat man ihr Wüten doch des nachts gehört.

Warum die Novizen Düsterherz und von Lahire mitten in der Nacht von Magiern besucht werden?
Sicher will die Akademie dem unsittlichen Treiben endlich ein Ende bereiten.
Oder, beim Licht! Unangekündigte bewertete Zwischenprüfungen?

Fräulein Boucher ist unter die Novizen gegangen. Und arbeiten darf sie auch wieder nach ... ja, was genau ist da eigentlich passiert?
Die wildesten Spekulationen von einem rachsüchtigen Ehemann, über unlautere Giftgeschäfte, bis hin zu einem persönlichen Showdown zwischen Magus Arkanknall und der Alchemistin, werden gesponnen.

Wer ist eigentlich der neue Geist im Sanktum?
Geist? Wieso Geist? Was wurde aus dem Alten?
Na die Magus, die immer erst zu lichtloser Stunde vor die Tür kommt. Ob die einen Fluch verbirgt? Magus von Wiesengrund.
 
Nach oben Nach unten
Julia Morgentau

avatar

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 24.07.12
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mo 2 Jun 2014 - 21:28

Die Sonne neigte sich langsam dem Horizont entgegen, an diesem lauen Frühlingsabend und einige der Novizen beschlossen ihre Studien an das Rondell im Magierviertel zu verlegen. Die ein oder anderen hatten die Aufgaben schon bearbeitet und konnten sich daher der leichten Konversation widmen.

"... und dann hatte er plötzlich einen Schnurbart! Du hättest es sehen sollen, selbst Magus Sommerquell musste schmunzeln." Ein leichtes Kichern perlte von den Lippen einer Novizin, wobei ihre Freundin ein breites Schmunzeln erwiederte. Sie nippte an ihrem Becher Tee und sah in den Himmel hinauf zum hohen Turm der Magie.
"Ich glaube, ich habe heute Magus Morgentau durch die Gänge schreiten sehen, direkt in die Verwaltung hinein." Der plötzliche Themawechsel zwischen den Damen schien normal, zumindest pikierte sich niemand darüber. Die Freundin hebt eine ihrer Brauen an. "Bist du dir sicher? Die Magierin ist doch eigentlich in Dalaran oder nicht?" Ihr wurde ein zustimmendes Nicken, als auch ein 'Hmm'-Laut geschenkt. "Ich meine auch, dass wäre so gewesen. Wer weiß, vielleicht ist sie ja wieder da?"
Eine der Mädchen zuckte etwas salopper mit den Schultern und sah ebenso kurz zu den Türmen der Akademie. "Mag sein. Vielleicht ist sie aber auch nur zu Besuch.." Ein leises Lachen unterbrach weitere Worte, als eine der Damen im Flüsterton einwarf: "Nein! Sie war höchst offiziell gekleidet.Vielleicht hat die Färberin wieder etwas angestellt.."
 
Nach oben Nach unten
Verabeth

avatar

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Do 10 Jul 2014 - 3:56

Was muss das für eine Nacht gewesen sein!
Hausmeister Pneie lamentierte am Morgen über liegengelassene Becher und Weinkrüge im Novizengarten. Gelärmt hat es bis kurz vor Morgengrauen, wollen die Novizen mit leichtem Schlaf behaupten.

Novize von Lahire soll wieder zugeschlagen haben. "Die Neue" hätte er sich gleich geschnappt und um den Finger gewickelt. Und das, wo es doch mittlerweile ein offenes Geheimnis wäre, dass er um die Markgräfin von Schärf wirbt.
Novizin Silbermeer soll ihren Einstand ordentlich gefeiert haben.
Ob die Alchemistin wieder etwas hineingemischt hat? Hatte sie nicht letzens erst Strafarbeiten bekommen?
Am lautesten hätte aber mal wieder Novizin Galdafei getönt. Ohne Beinkleid will Schust sie gesehen haben, wie sie in Nachbars Teich stand und dir Sterne angeschrien hätte. An der Erzählung wurd allerdings noch gezweifelt.
 
Nach oben Nach unten
Arcaynas

avatar

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   So 13 Jul 2014 - 17:21

Gerüchte um das Novizenheim:

Novizin Silberpfeil mag zu berichten, dass Novize Düsterherz in der egstrigen Nacht mit einem betörend fein duftenden Brotlaib durch das Novizenheim gegangen ist. Es soll der gleiche Geruch sein, welchen man seit beginn des Sommers um die Tür seines Zimmers riechen soll. Es wird darüber gerätselt, was in seinem Zimmer geschieht.

Novize Schust soll sich übernommen haben und zu tief in den Krug geblickt haben. Man habe ihm im Zwiegespräch mit der Stadtmauer gefunden.

Die Alchemistin soll andere Novizen zu "heiklen" Dingen überreden, doch es weiß niemand genaueres.


Gerüchte um den blauen Eremiten:

Ein älterer Novize will Magus Alestra vor eingier Zeit im Eremiten gesehen haben.

Magus Waldesruh soll sich immer wieder mit einem Arkanisten dort zu treffen, es soll sich um einen Magier mit eingien anderen Ansichten handeln.

Novizin Goldapfel schwärmt von einem charmanten Blondschopf, wlechen sie im Eremiten gesehen hat. Gut gekleidet und galant.


Gerüchte aus dem Magierturm:

Magus McHannigan soll in den Verließen der Loge der Verzauberer verschwunden sein. Hat er etwa mit einem der Ausstellugnsstücke experiementiert?

Die geisterhaften Erzmagier sollen immer wieder am Eingang zum Bannraum Nummer 3 gesehen werden. Es heißt, es sei ihr kleines Liebesnest, welches sie in letzter Zeit wieder frequentieren.
 
Nach oben Nach unten
Verabeth

avatar

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 06.08.12

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Do 24 Jul 2014 - 23:25

Die Gerüchte über die Rückkehr der Magus Alestra und ihren Treffen mit charmanten, unheimlichen blonden Herren, lassen sich immer öfter hören.

Novize Knobels soll unter den jüngeren Novizinnen und Novizen zu einer Kultfigur der besonderen Art zu avancieren. Mittelscheitel und gnomische Eloquenz (oder das Bemühen darum) wird erkennbar Mode im jüngeren Jahrgang.

Aus der Verwaltung huscht das Gemurmel über einige Hilfskräfte herüber, Novizin Galdafei wäre an den Hof zitiert worden. Eine Vorladung zu einer Befragung zum Weißwachtturnier.

Magus Meldren soll Magus Waldesruh in seinem Turmzimmer der Einsamkeit empfangen haben. Hätte er nicht schon immer eine Schwäche für Halbelfen gehabt? Schnell wird den beiden Magiern allerlei angedichtet.


Gemunkel der Magier in den Gängen des Turms lamentiert über den Mangel an wissenschaftlichen Fachkräften. Runenkunde wäre ja nie von hochwertigem Interesse gewesen und das Alchemielabor beklagt immer noch die freie Stelle des Arkanen Alchemisten.

Novizin Boucher begehe schon immer eher eigensinnige Mixturmischung und nun soll sie mit dem begonnen Studium doch noch weniger Zeit für ihre eigentliche Arbeit haben.

Vor dem Novizenwohnheim soll eine halb verhungerte, entstellte Gnomenbettlerin gesehen worden sein. Die einen sagen, Hausmeister Pneie hätte sie verscheucht, wieder andere feixen, "Knobes" hätte sich ihrer "angenommen."
Dritte flüstern, sie hätte eine erschreckende Ähnlichkeit mit Doktor Arkanknall gehabt. Regelrecht unheimlich, der heruntergekommene Anblick.
 
Nach oben Nach unten
Liebhardt



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 06.02.13

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mi 6 Aug 2014 - 2:35

*Novize von Schneeberg sass im Aufenthaltsraum des Novizenheims und arbeitete in einer Mappe mit einen Kohlestift. Als Novize Schust die Treppen hinunter gestiegen kam.*
"Ah da bist du also ich habe schon oben nach Dir gesucht." *Merkte Schust an.*
*Novize von Schneeberg runzelte die Stirn und hob eine Hand.*
"Warte kurz." *Schnell arbeitete er dann weiter. Während Schust die Schulternzuckte und langsam näher kam. Er trat neben seinen Freund und Pfiff leise wie er in die Zeichenmappe sah.*
"Das ist doch die Amselfeld oder? Na aber hallo das sich da so etwas unter der Robe versteckt."
*Von Schneeberg lachte leise.* "Tja einpaar Gläser Wein und das Angebot sie wundervoll zu zeichnen und die meisten werden schwach."
*Dann deutet er auf den anderen Sessel und Novize Schust nimmt platz.*
"Aber weisst du was die Amselfeld mir gesagt hat? Da kommst du nie drauf."
*Schust grinste.* "Ach du wirst Vater?"
*Von Schneebergs Züge entgleisten Kurz.* "Nein Nether aber auch das nicht. Du glaubst ja gar nicht wer hier miteinander anbandelt."
*Schust wedelte mit einer Hand.* "Nun spann mich doch nicht so auf die Folter sondern erzähl schon."
*Der Novize von Schneeberg schliesst die Zeichenmappe und nickt.* "Also gut. Die kleine Färberin und der Kul Tirasse."
*Novize Schust verzog das Gesicht.* "Erzähl sowas nicht ich erinnere mich noch an die Prügel."
*Von Schneeberg schnaufte* "Ja ja aber die Amselfeld hat die beiden gesehen auf dem Flur. Die waren so sehr miteinander beschäftigt das sie Sie gar nicht bemerkten."
*Novize Schust sieht nachdenklich aus.* "Hat sie das gesehen bevor oder nachdem du sie abgefüllt hast mit Wein?"
*Von Schneeberg seufzte Theatralisch beugte sich dann vor und schlug Schust mit der Flachen Hand auf den Kopf.* "Du Dummkopf. Das war zwei Tage bevor ich sie 'Zeichnen' durfte. Also sie hat gesagt der Kul Tirasse dieser von Lahire hat ihr ein Geschenk gemacht und sie mit Handkuss begrüßt eh sie beiden weg gegangen sein. Die Galdafei hing dabei an dem Arm vom Lahire."
*Schust schüttelt den Kopf.* "Die muss doch betrunken gewesen sein. Ich meine. Die Galdafei ist verlobt und der von Lahire umwirbt eine Adlige. Was sollte der also mit der Galdafei?"
*Nun grinste von Schneeberg.* "Na die Tugend der zukünftigen Braut bewahren. Ob das Färbermädchen jungfräulich in die Ehe geht wird doch eh kaum einen scheren. Aber die wird wohl kaum viele Mittel haben. Und außerdem die Amselfeld sagte sogar das der Lahire der Galdafei am folgenden Tag Geld brachte."
*Nun lehnt sich Novize Schust zurück in den Sessel und nickt.* "Dann erzähl mal weiter."
*Von Schneeberg nickt zufrieden.* "Gut also, Als die beiden weg sind ist die Amselfeld zum Flurfenster vorn hin geschlichen und hat gesehen das sie zum Essen beim Eremiten ausgegangen sind. Und du kannst mir sagen was du willst. Aber das ist doch klar was da lief." *Er hebt einen Finger.* "Er macht Ihr ein Geschenk." *Hebt den zweiten Finger.* "Führt sie zu einen teuren Essen. Den du weisst wie die Preise im Eremiten sind. Und die Amselfeld sagte beide waren gekleidet wie für einen offiziellen Empfang." *Dann hebt er den Dritten Finger.* "Und die Galdafei lässt sich auch noch in Münzen von Ihm bezahlen. Na was sagt uns das?"
*Novize Schust grinst.* "Das du keinen teuren Wein sondern eher einpaar Kupfermünzen brauchst damit die Galdafei sich für deine Bilder auszieht?"
*Von Schneeberg tippt sich ans Kinn scheint dies wirklich zu erwägen.* "Vielleicht ja. Aber nein inzwischen viel zu knochig. Ich bin kein Nekromant der sich zu Gerippemädchen hingezogen fühlt."
*Leise lacht Novize Schust und deutet auf die Mappe.* "Und schon die neue die Silbermeer gezeichnet?" *Dann aber kehrt er auch wieder zum Thema zurück.* "Also denkst du die Galdafei gibt sich bei Ihm als Mätresse hin? Oder glaubst du das Ihr das Wer Egal ist solange die Münzen Stimmen?"
*Von Schneeberg zuckt mit den Schultern.* "Ich weiss nicht. Aber der Düsterherz also der muss das sicher mitkriegen. Und so wie der auf die Färberin acht gibt. Also da würde ich glatt sagen. Der schaut weg und streicht dafür einen Teil vom Gewinn der Galdafei ein." *Eh er dann aber noch das andere Beantwortet.* "Die Silbermeer? Nein noch nicht aber das kommt noch."
*Schust klatscht lachend in die Hände.* "Der Kerl ist so undurchsichtig dem wäre das zuzutrauen das der seine Verlobte glatt Stundenweise verschachert."
*Beide Novizen nicken einander ach so weise zu.*
"Und nun erzähl mit von der Amselfeld." *Bittet Schust und so verfallen die beiden Novizen in ein Gespräch über Talent und Vorzüge der Novizin Amselfeld.*
 
Nach oben Nach unten
Louiza



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 13.03.11
Alter : 32
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   Mi 6 Aug 2014 - 7:58

*Novizin Vormann lauschte den beiden und grinste dann* Ja der Kul Tirasse scheint es echt nötig zu haben, aber so wie der die Frauen wechselt, ist er sicher schlecht im Bett. Neulich schlich sich eine Novizin ganz in grün und mit Kapuze zu ihm, mitten in der Nacht, und verließ die Kammer des Nachts nicht mehr. Ich hab ja mein Zimmer daneben - schlaf ja so zu sagen Kopf an Kopf mit ihm - aber ich konnte kaum was hören, drum kann es ja wohl so dolle nicht gewesen sein. Aber so wie der sich um die Mädchen kümmert, kümmert er sich sicher kaum noch um sein Studium. Mal sehen wie lange wir den hier noch sehen. Na ja wenn er die Adelige da heiratet und ihr am besten noch einen Balg macht hat er ja eh ausgedient und kann auf ihre Kosten leben, wozu dann noch Magier werden? Hey ich sollte mal öfter zur Burg gehen und reichen Herren zuzwinkern. *kichernd schlenderte sie hinaus.*
 
Nach oben Nach unten
http://www.actionbude.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gerüchteküche: Sanktum   

 
Nach oben Nach unten
 
Gerüchteküche: Sanktum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Womit pflegt ihr euch im Herbst?
» Grundprinzig Creme rühren
» Dias digitalisieren
» CarrierIQ: Spionage-Tool auch auf deutschen Geräten
» Juhu - Erste Creme gerührt "coconut cream"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magiersanktum Sturmwind :: Das Magiersanktum :: Vorhalle-
Gehe zu: